Show Less

Mindestlohn – eine kritische Einordnung

Series:

Daniel Nermerich

Diese Arbeit ist mit dem Ehrensenator-Westermann-Preis für die beste wirtschafts- und sozialwissenschaftliche Abschlussarbeit des Jahrgangs an der Leuphana Universität Lüneburg ausgezeichnet worden.
Die Kontroverse um Mindestlöhne wird energisch geführt und ist zugleich an Unschärfe kaum zu überbieten. Zwischen hitziger Befürwortung und rigoroser Ablehnung entsteht der Wunsch nach einer sachlichen Betrachtung der Materie und erzeugt damit wissenschaftlichen Klärungsbedarf. Wie ist die Forderung nach Mindestlöhnen mit der Rechtsordnung zu verbinden? Welche ökonomischen Effekte kennzeichnen das Spannungsfeld? Gegenstand des Buches ist die kritische Einordnung der Mindestlohnthematik in rechtswissenschaftlicher Hinsicht unter Berücksichtigung ökonomischer Implikationen. Es soll einen Beitrag dazu leisten die Materie Mindestlohn in ihrer notwendigen Differenzierung wahrzunehmen und eine Orientierungshilfe durch die Komplexität der Problemgebiete sein.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Abkürzungsverzeichnis XII

Extract

XIII Abkürzungsverzeichnis a.a.O.................... am angegebenen Ort Abb. ................... Abbildung ABl. ..................... Amtsblatt der Europäischen Union ABM.................... Arbeitsbeschaffungsmaßnahme(n) Abs. ..................... Absatz AEntG................ Arbeitnehmerentsendegesetz AG....................... Aktiengesellschaft AN....................... Arbeitnehmer ArbuR ................. Arbeit und Recht - Zeitschrift für Arbeitsrechtspraxis Art. ...................... Artikel ArbG. ................. Arbeitsgericht AVE.................... Allgemeinverbindlichkeitserklärung BAG.................... Bundesarbeitsgericht BAGE................. Bundesarbeitsgericht Entscheidungssammlung BB........................ BetriebsBerater Bd. ....................... Band BDA.................... Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände BDI ..................... Bundesverband der Deutschen Industrie ber. ..................... berichtigt BGB.................... Bürgerliches Gesetzbuch BGBl. ................. Bundesgesetzblatt BGH ................... Bundesgerichtshof BMAS ................. Bundesministerium für Arbeit und Soziales BVerfG............... Bundesverfassungsgericht BVerfGE............ Bundesverfassungsgericht Entscheidungssammlung BVerwG ............. Bundesverwaltungsgericht BVerwGE .......... Bundesverwaltungsgericht Entscheidungssammlung bzw...................... beziehungsweise CDU.................... Christlich-Demokratische Union CNNC ................ Commission Nationale de la Négociation Collective CSU..................... Christlich-Soziale Union DGB ................... Deutscher Gewerkschaftsbund DIHK ................. Deutscher Industrie- und Handelskammertag DIW.................... Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung DPWV................ Deutscher Paritätischer Wohlfahrtsverband EG....................... Europäische Gemeinschaft EGBGB.............. Einführungsgesetz zum Bürgerlichen Gesetzbuch EMRK ................ Europäische Menschenrechtskonvention ESC ..................... Europäische Sozialcharta XIV ECSR .................. European Committee of Social Rights et al. .................... et alli (und andere) EU....................... Europäische Union EuGH................. Europäischer Gerichtshof EuGHE.............. Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs EUV.................... Vertrag über die Gründung der Europäischen Union f. .......................... folgende ff. ......................... fortfolgende F.D.P................... Freie Demokratische Partei Deutschlands GATT................. General Agreement on Tariffs and Trade gem...................... gemäß GG ...................... Grundgesetz GVBl................... Gesetz- und Verordnungsblatt Hrsg..................... Herausgeber IAB...................... Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung IAT...................... Institut Arbeit und Technik Ifo........................ Information und Forschung IG........................ Industriegewerkschaft IG BCE .............. Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie i.H.v. .................. in Höhe von IWH.................... Institut für Wirtschaftsforschung Halle Jg.......................... Jahrgang KKS .................... Kaufkraftstandard LPC ..................... Low Pay Commission...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.