Show Less

Die Dynamik von Sein und Nichts

Dimensionen der vergleichenden Philosophie

Series:

Hisaki Hashi

Das Sein wurde als einer der bedeutendsten Grundbegriffe in der Geschichte der Philosophie immer wieder behandelt; das Nichts wurde in der Philosophie des Abendlandes zwar ebenso wie das Sein von Anfang an, aber wohl nicht von allen Denkern mit gleicher Nachdrücklichkeit erörtert. Betrachtet man die Philosophiegeschichte Ostasiens, so findet man dort die Genealogie der Reflexion über das Sein und Nichts. Das dynamische Verhältnis von Sein und Nichts wurde im Zen-Buddhismus intensiv reflektiert und es überlieferte der Philosophie der Kyoto-Schule und der zeitgenössischen Zen-Philosophie eine wichtige Grundlage. In dieser Schrift wurde beabsichtigt, die Dynamik von Sein und Nichts sowohl aus der Perspektive des Zen u.a. als auch aus der der Werke von Kant, Hegel, Heidegger u.a. zu reflektieren und vergleichend abzuhandeln. Zur Zen-Philosophie und zur Philosophie der Kyoto-Schule sind nötige sprachwissenschaftliche und philologische Erläuterungen beigefügt. So klären sich offene Fragen, und dem Leser wird die Möglichkeit der dynamischen Umwandlung seiner Reflexionsgrundlage an die Hand gegeben.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

LITERATURVERZEICHNIS 397

Extract

LITERATURVERZEICHNIS Literaturverzeichnis 399 Schriften der Philosophie des Abendlandes (Die Werke, die mit * gekennzeichnet werden, sind als Sekundärliteratur verstanden.) Aristoteles „Metaphysik", übersetzt und herausgegeben von Franz F. Schwarz, Stuttgart 1984. Cramer, Konrad „Gedanken über Spinozas Lehre von der All-Einheit", in: „All-Einheit", hrsg. von Dieter Henrich, Stuttgart 1985. Descartes, Rene „Discours de la methode pour bien conduire sa raison et chercher la verite dans les science" („Abhandlung über die Methode des richtigen Vernunftgebrauchs"), übersetzt von Kuno Fischer, hrsg. von Hermann Glockner, Stuttgart 1984. Dilthey, Wilhelm „Fragmente aus dem Hegelwerk", bearbeitet von Hermann Nohl, in: „Hegel- Studien", Bd. 1, hrsg. von Friedhelm Nicolin und Otto Pöggeler, Bonn 1961. Düsing, Klaus „Dialektikmodelle", in: „Das Problem der Dialektik", hrsg. von Klaus Düsing, Bonn 1997. Fichte, Johann Gottlieb Gesamtausgabe, Reihe I — IV*, hrsg. von Reinhard Lauth, Hans Jacob und Hans Gliwitzky: Bayerische Akademie der Wissenschaften, 1964 -1995. „Über den Begriff der Wissenschaftslehre", in: Gesamtausgabe 1.2. „Grundlage der gesammten Wissenschaftslehre", in: Gesamtausgabe 1.2. „Die Wissenschaftslehre in ihrem allgemeinen Umriß", in: „Fichtes Werke", Bd. II, hrsg. von Immanuel Hermann Fichte, Berlin 1971. „Die Anweisung zum seligen Leben", hrsg. von Fritz Medicus, Hamburg 1954. „Die Bestimmung des Menschen", hrsg. von Fritz Medicus, revidiert von Horst D. Brandt, Hamburg 2000. Funke, Gerhard „Bewußtseinswissenschaft — Evidenz und Reflexion als Implikate der Verifikation", in: „Kant-Studien", 61. Jahrgang, Heft 4, Bonn 1970. „Der Weg zur ontologischen Kantinterpretation", in: „Kant-Studien", 62. Jahrgang, Heft 4, Bonn 1971. „Die Diskussion um die metaphysische Kantinterpretation", in: „Kant-Studien", 67. Jahrgang, Berlin, New York 1976....

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.