Show Less

Karl Leimer und Walter Gieseking als Klavierpädagogen

Series:

Ricarda Braumandl

In dieser Arbeit gilt es, mittels Textanalyse die Methode Leimer-Gieseking zu beschreiben. Dies ist nicht losgelöst zu betrachten vom Leben und Wirken Karl Leimers und Walter Giesekings als Klavierpädagogen. Ein Ergebnis der Untersuchung ist, dass die Methode Leimer-Gieseking heute noch aktuelle Aspekte in sich birgt wie Natürlicher Vortrag, Reflexion oder Relaxation. Eine Diskussion der Leimer’schen und Gieseking’schen Fingersatzgestaltung führt zu neuen Dimensionen im Rahmen der psycho-physiologischen Klavierspieltechnik, die Ende des 19. Jahrhunderts bei Friedrich Adolf Steinhausen ihren Ausgang genommen hat.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Inhalt

Extract

Vorwort 10 I. Sigel 12 A. Zeitschriftensigel 12 B. Sigel der Lexika, Jahrbücher und Enzyklopädien 13 II. Einleitung 17 III. Biographien 21 A. Karl Leimer 21 1. Ausbildung 21 2. Direktor des Königsberger Konservatoriums 21 3. Direktor des Städtischen Konservatoriums in Hannover 23 4. Letzte Lebensjahre 31 B. Walter Gieseking 33 1. Musikalische Entwicklung 33 2. Ausbildung zum Pianisten 36 3. Anfänge als Konzertpianist 39 4. Internationale Konzerttätigkeit in den 20er Jahren 41 5. Klavierpädagoge während des Nationalsozialismus 47 6. Letzte Lebensjahre 55 IV. Zur Methode Leimer-Gieseking 67 A. Quellen 67 B. Autorschaft der beiden Hefte zur Methode Leimer-Gieseking 68 C. Lernfelder der Methode Leimer-Gieseking 69 1. Natürlicher Vortrag 69 2. Kritisches Selbstzuhören 71 a. Hören von Tonstärken 72 b. Hören von Tondauern 73 c. Hören von Tonschönheit 74 d. Zusammenfassung 75 3. Reflexion 75 4. Relaxation 82 5. Spieltechnik 83 a. Grundhaltung 83 7 b. Anschlagsmöglichkeiten 84 c. Zusammenfassung 89 6. Fingersatzgestaltung 90 a. Bei Leimer 90 b. Bei Gieseking 93 c. Zusammenfassung 107 7. Pedaltechnik 108 a. Bei klassischen und romantischen Klavierwerken 110 b. Bei modernen Kompositionen 119 c. Zusammenfassung 119 8. Üben 120 9. Erarbeitung musikalischer Kunstwerke 122 V. Rezeption der Klavierpädagogik Leimers und Giesekings 125 A. Über Leimers Literaturangaben und Zitate 125 B. Die Methode Leimer-Gieseking im klavierpädagogischen Schrifttum 127 VI. Retrospektive der Klavierpädagogik Leimers und Giesekings 131 A. Die Methode Leimer-Gieseking im historischen klavierpädagogischen Kontext...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.