Show Less

Karl Leimer und Walter Gieseking als Klavierpädagogen

Series:

Ricarda Braumandl

In dieser Arbeit gilt es, mittels Textanalyse die Methode Leimer-Gieseking zu beschreiben. Dies ist nicht losgelöst zu betrachten vom Leben und Wirken Karl Leimers und Walter Giesekings als Klavierpädagogen. Ein Ergebnis der Untersuchung ist, dass die Methode Leimer-Gieseking heute noch aktuelle Aspekte in sich birgt wie Natürlicher Vortrag, Reflexion oder Relaxation. Eine Diskussion der Leimer’schen und Gieseking’schen Fingersatzgestaltung führt zu neuen Dimensionen im Rahmen der psycho-physiologischen Klavierspieltechnik, die Ende des 19. Jahrhunderts bei Friedrich Adolf Steinhausen ihren Ausgang genommen hat.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Vorwort 10

Extract

Vorwort Vorliegende Studie ist die überarbeitete Version der im Jahre 2003 bei der Uni- versität München eingereichten Dissertation. Authentische Angaben zur Erstel- lung der Biographien Karl Leimers und Walter Giesekings sind den Töchtern Giesekings, Frau Freya Colassis und Frau Jutta Hajmässy, der Konzertpianistin und Pädagogin Frau Hilde Findeisen, einer langjährigen Schülerin des Meisters, ferner Giesekings Schülern, Herrn Professor Klaus Schilde und Frau Professor Yasuko Nakayama, zu verdanken. Ebenfalls aufschlussreiche Aussagen machte Frau Mechthild Sellier in Stellvertretung ihres 1989 verstorbenen Mannes, Herrn Professor Alexander Sellier, der Assistent Giesekings war. Interessante Anre- gungen gaben die Lehrer an der Staatlichen Hochschule für Musik und Theater Hannover, Frau Professor Annemarie Neumann-Klingenberg und Herrn Profes- sor Konrad Meister. Mein Doktorvater, Herr Professor Dr. Eckhard Nolte (Lehrstuhl für Musik- pädagogik an der Universität München), machte mich auf Giesekings Finger- satzbezeichnungen aufmerksam. Sie zu analysieren und pädagogisch zugänglich zu machen empfand er als einen interessanten Forschungsgegenstand. Leimers Hefte Modernes Klavierspiel nach Leimer-Gieseking und Rhythmik, Dynamik, Pedal und andere Probleme des Klavierspiels nach Leimer-Giesekingl wurden somit zum Schwerpunkt vorliegenden Forschungsthemas Karl Leimer und Wal- ter Gieseking als Klavierpädagogen. Unter anderem konnte bestätigt werden, dass Fingersatzgestaltung zu neuen Dimensionen in der Klavierspieltechnik füh- ren kann. Im Hinblick auf meine Arbeit erwies sich die Fächerkombination Mu- sikpädagogik, Musikwissenschaft und Musikpsychologie als äußerst sinnvoll. Herr Professor Dr. Rudolf Bockholdt (Musikwissenschaft) und Herr Professor Dr. Rolf Oerter (Musikpsychologie) gaben mir viele...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.