Show Less

Die Rota Romana

Wesen und Wirken des päpstlichen Gerichtshofes im Wandel der Zeit

Series:

Stefan Killermann

Die Rota Romana ist eine der ältesten bestehenden Institutionen des Abendlandes. Als Ausdruck des päpstlichen Primates in Gerichtssachen nahm sie im Laufe des Spätmittelalters Gestalt an. Ihre konkrete Aufgabenstellung hat sich seitdem mehrfach gewandelt. Papst Pius X. verdankt sie ihre noch heute maßgebende Neuausrichtung.
Die Studie versteht sich als rechtshistorische Gesamtdarstellung. Sie will aufzeigen, welche Funktionen die Rota jeweils zeitbedingt wahrnahm und welche Bedeutung ihr auch weiter in der Kirche zukommt. Gesetzliche Bestimmungen, partikularrechtliche Sonderregelungen und die praktische Umsetzung des Auftrags werden dazu eingehend untersucht. Ausführlich wird auf die gegenwärtig geltenden Bestimmungen eingegangen. Viele ausgewertete Quellen sind bisher unveröffentlicht.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Vorwort

Extract

Die vorliegende Arbeit fertig zu stellen, hat lange gedauert. Sie geht in ih- ren Grundlinien auf eine Dissertation zur Erlangung des Doktorgrades in beiden Rechten zurück, die im Juni 1995 unter dem Titel Die Rota Romana. Auftrag und Funktion des Gerichtshofes in geschichtlicher Entwicklung und aktuellem Anspruch an der Päpstlichen Lateranuniversität verteidigt sowie im Jahre 1999 in Auszügen publiziert wurde. Die Dissertation war von den Professoren P. Dr. Domingo Javier Andres Gutierrez C.M.F., dem damaligen Präses des Ponti- ficium Institutum Utriusque Iuris, als Doktorvater, Prälat Dr. Jose Maria Serrano Ruiz und P. Dr. Manuel Jesüs Arroba Conde C.M.F. betreut worden. Bereits zu jener Zeit hatte ich die Absicht, die Studie als ganze zu veröf- fentlichen. Während sich dieses Vorhaben durch Umstände unterschiedlicher Art verzögerte, zeigte sich immer deutlicher, dass zu einer gründlichen Aufar- beitung des Wesens und Wirkens der Rota Romana in Geschichte und Gegen- wart noch weit umfangreichere Nachforschungen erforderlich waren. Insbeson- dere im Hinblick auf die Jahrhunderte vom Beginn der Neuzeit bis zur Unter- brechung der Gerichtstätigkeit der Rota im 19. Jahrhundert, aber auch auf die jüngste Zeit, waren zudem zahllose neue Publikationen zu berücksichtigen und auszuwerten. Ergänzenswert erschien mir nicht zuletzt, einen Abriss der histori- schen Grundlagen vorzulegen, die einst zur Entstehung dieses päpstlichen Di- kasteriums führten. Die weitere Vertiefung in die Materie hat den Umfang ge- genüber der ursprünglich abgeschlossenen Studie dann aber erneut beträchtlich...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.