Show Less

Islamische Religionspädagogik zwischen authentischer Selbstverortung und dialogischer Öffnung

Perspektiven aus der Wissenschaft und dem Schulalltag der Lehrkräfte

Series:

Edited By Bülent Ucar

Bei diesem Band handelt es sich um eine umfassende Analyse der modernen Islamischen Religionspädagogik. Er verdeutlicht, wie umfangreich und vielschichtig sich dieses neuartige Unterrichtsfach auf seinem Weg zur Fachwissenschaft entwickelt und ausbaut. Um diesem Tatbestand gerecht zu werden, wenden sich die Beiträge insbesondere der Frage nach Bildungs- und Unterrichtskonzepten zu. Dabei geht es um Unterrichtsziele, Kompetenzorientierungen, aber auch Herausforderungen des ganzheitlichen und interreligiösen Lernens. Darüber hinaus fokussiert der Band die Frage nach adäquaten Inhalten der Islamischen Religionspädagogik und ihrer Wissens- und Kompetenzvermittlung. Einen Höhepunkt bildet das Schlusskapitel, da es authentische Einblicke in die Praxis von Lehrkräften der Islamischen Religionspädagogik gewährt.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

II. Islamischer Religionsunterricht konzeptionell

Extract

Die religiöse Bildung der Muslime in Deutschland − Die Notwendigkeit, in der Bildung ein neues Paradigma zu entwickeln Von Halit Ev Einführung Das Faktum der Migration, das zu einem wesentlichen Faktor des sozialen und kulturellen Wandels unseres Jahrhunderts gezählt wird, betrifft unmittelbar so- wohl die Migranten selbst wie auch die Herkunfts- und aufnehmende Gesell- schaft.1 In die Länder, in die sie emigriert sind, haben die Migranten auch ihre Religion und Kultur mitgenommen. Trotz der Maßnahmen der Aufnahmeländer, die Gastarbeiterwelle zu begrenzen, wuchsen die Probleme, die mit der Migrati- on verbunden waren bzw. sind, weil viele Familienmitglieder nachkamen und die Eingewanderten viele Kinder bekamen.2 Von dieser Situation werden weite- re gesellschaftliche Themen beeinflusst, die neu diskutiert werden müssen, wie z.B. die religiöse und ethische Erziehung in den Schulen, die Interpretation und Deutung der Gesetze und die Führung des Staates.3 Es sollte als etwas Selbstverständliches betrachtet werden, dass sich die ver- schiedenen Kulturen, die als dynamische Strukturen gelten, die dieselben Le- bensbereiche teilen, gegenseitig beeinflussen und verändern. Die Migranten können auch als Gruppen, die versuchen, sich in einer vorhandenen Struktur ei- nen Platz zu verschaffen und deswegen eine Kommunikation und Verbindung mit ihr aufbauen müssen, definiert werden. Das Wesen dieser Kommunikation kann mit den Begriffen „Assimilation“, „Integration“, aber auch „Isolation“ be- zeichnet werden. Letztere umfassen bestimmte Situationen wie die gänzliche Akzeptanz der Struktur oder deren Ablehnung oder das Eingehen auf einen ge- genseitigen Verhandlungsprozess, d.h. die Erwartung einer Änderung...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.