Show Less

Die Transzendenz des Anderen

Mitsein als Kristallisationspunkt transzendentalphilosophischen Denkens in «Sein und Zeit»

Series:

Patricia Daniela Kaul

Inwiefern kann Heidegger in Sein und Zeit seinem Anspruch gerecht werden, die Bewusstseinsphilosophie zu überwinden? ‘Dasein’ soll als Konzept den Begriff des Subjekts nicht ersetzen, sondern vielmehr die Subjekt-Objekt-Spaltung als solche unterlaufen. So bringt ‘In-der-Welt-sein’ paradigmatisch zum Ausdruck, dass ‘Dasein’ immer schon handelnd bei seiner Welt ist und alle epistemologische Reflexion demgegenüber sekundär. Trotzdem kann die Fundamentalontologie als eine Form von Transzendentalphilosophie gedeutet werden. Denn den Anderen als mir äußerlichen, nicht von mir konstituierten zu denken, ist von entscheidender Bedeutung für besagte Intention Heideggers. Dass es ihm nicht gelingt, diese Unabhängigkeit konzeptionell zu fassen, spiegelt sich in den immanenten Problemen der Mitseinsanalyse, die selbst als – explizit im Sinne Kants – transzendentalphilosophische deutbar sind.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

V.Literaturverzeichnis 123

Extract

123 V. Literaturverzeichnis Bast, Rainer A. u. Delfosse, Heinrich P.: Handbuch zum Textstudium von Martin Heideggers ‚Sein und Zeit’, Bd.1: Stellenindizes I; Philo- logisch-kritischer Apparat, Stuttgart-Bad Cannstatt 1980. Binswanger, Ludwig: Grundformen und Erkenntnis menschlichen Da- seins, Zürich 1942. Blattner, William: Heidegger’s Kantian Idealism Revisited, in: Inquiry 47 (2004), S. 321-337. Blattner, William: Ontology, the A Priori, and the Primacy of Practice. An Aporia in Heidegger’s Early Philosophy, in: Crowell, Steven Galt u. Malpas, Jeff E. (Hrsg.): Transcendental Heidegger, Stanford 2007, S. 10-27. Blattner, William D.: Is Heidegger a Kantian Idealist?, in: Inquiry 37 (1994), S. 185-201. Brandner, Rudolf: Heidegger, Sein und Wissen: Eine Einführung in sein Denken, Wien 1993. Brelage, Manfred: Studien zur Transzendentalphilosophie, Berlin 1965. Carr, David: Heidegger on Kant on Transcendence, in: Crowell, Steven Galt u. Malpas, Jeff E. (Hrsg.): Transcendental Heidegger, Stanford 2007, S. 28-42. Cohen, Hermann: Kants Theorie der Erfahrung, 2., neub. Aufl., Berlin 1885. Cohen, Hermann: Kommentar zu Immanuel Kants Kritik der reinen Ver- nunft, 5. Aufl., Hildesheim, Zürich u. New York 1989. Coreth, Emerich: Heidegger und Kant, in: Lotz, Johannes B. (Hrsg.): Kant und die Scholastik heute (Pullacher philosophische Forschungen 1), Pullach bei München 1955, S. 207-255. 124 Crowell, Steven Galt u. Malpas, Jeff E. (Hrsg.): Transcendental Heideg- ger, Stanford 2007. Cullberg, John: Das Du und die Wirklichkeit. Zum ontologischen Hin- tergrund der Gemeinschaftskategorie, Uppsala 1933. Dahlstrom, Daniel: Heidegger’s Transcendentalism, in: Research in Phe- nomenology 35 (2005), S. 29-54. Dallmayr, Fred R.: Heidegger on Intersubjectivity, in: Human Studies, 3 (1980)...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.