Show Less

Kommentare

Interdisziplinäre Perspektiven auf eine wissenschaftliche Praxis

Series:

Edited By Thomas Wabel and Michael Weichenhan

Texte, die zu den geistigen Grundlagen einer Gesellschaft gehören, mögen heute nicht mehr oft gelesen werden, aber sie werden kommentiert. Längst scheint es, als sei der Kommentar an die Stelle des Textes getreten. Kommentierung gehört zur Grundlage geisteswissenschaftlichen Arbeitens. Die Beiträge dieses Bandes reflektieren die eigene wissenschaftliche Praxis des Kommentierens aus der Sicht von Theologie, Philosophie, Rechtswissenschaft und Religionswissenschaft. Die interdisziplinäre Verständigung über diese Praxis gibt zugleich Hinweise auf die gesellschaftlichen und kulturellen Vollzüge, in denen sich Kommentierung als Aktualisierung fundierender Texte ereignet.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Gassendis Kommentierung von Diogenes‘ Laertius Vitae philosophorum X – ein Beispiel der Verwissenschaftlichung der Antike? 91

Extract

GassendisKommentierungvonDiogenes’Laertius VitaephilosophorumX–einBeispielfürdieVerwissen schaftlichungderAntike? MICHAELWEICHENHAN Was unter ‚Verwissenschaftlichung der Antike‘ zu verstehen ist, lässt sichohneWeitereswohlnichtbeantworten.1DerAusdruck‚Verwissen schaftlichung‘zeigtan,dasseinbestimmterUmgangmitderAntike,der dannals ‚vorwissenschaftlich‘zugeltenhat,durcheinenanderen,eben den der Wissenschaft ersetzt wird. Was aber ist ‚Wissenschaft‘? Eine noch immerbrauchbareDefinition liefertKant:„Eine jedeLehre,wenn sie einSystem,d.i. einnachPrinzipiengeordnetesGanzesderErkenn tnis sein soll,heißtWissenschaft.“2Alsonichtnuralswahreinsehbare, d.h.begründeteAussagen(Erkenntnisse),sondernauchderenSystema tizität, ihredurchAbleitungausPrinzipiengesicherteKohärenz ist ge fordert. Ein Streben nach einerwissenschaftlichenDarstellung in diesem Sinne charakterisiert die Historiographie des ausgehenden 18. und 19.Jahrhunderts;3 sieprägtaufaltertumswissenschaftlichemGebietdas 1 DienachfolgendenBemerkungensindalsVorlagefüreineSitzungderArbeits gruppe „Verwissenschaftlichung der Antike“ im Rahmen des Sonderfor schungsbereiches 644 „Transformationen der Antike“ im Frühjahr 2009 ent standen.Anderlockerenbzw.„essayistischen“Form,diefreilichnurzudeut lich im Gegensatz zu dem Thema steht, hat der Vf. nichts verändert. Für freundlicheHinweisehaterzudankenProf.VerenaLobsienundPDDr.Lutz Bergemann.—LateinischeZitate sind stillschweigendnormalisiert;klassische WerkewerdennachdengängigenAusgabenzitiert. 2 MetaphysischeAnfangsgründederNaturwissenschaft,in:Werke,hgg.vonW.Wei schedelV,11. 3 Vgl.H.White:Metahistory.Die historischeEinbildungskraft im19. Jahrhundert in Europa,Frankfurt/M. 2008, 25–38 (zuerst engl. 1973); J.Rüsen,Konfigurationen desHistorismus, Frankfurt/M.1993,bes. 39–64.Droysenkritisiertebekanntlich an der Geschichtsschreibung der Spätaufklärung die „völlig unsystematische 92MichaelWeichenhan KonzepteinerbestimmtenFormvonEnzyklopädie,diesichnichtalsei ne Anhäufung, Zusammenstellung (| ) oder als ‚Aggregat‘ ein zelnerüberprüfbarerKenntnisse, sondernals ‚organischer‘Zusammen hangvonTeilenpräsentiert,dieeinGanzesergeben: In kritischer Auseinandersetzung mit Friedrich August Wolf hatten FriedrichSchlegel4undinsbesondereAugustBoeckh5einsolches ‚orga nisches‘, systematisches Konzept einer Wissenschaft von der Antike entwickelt.Eine–alleanderenüberragende–GestaltaufdemGebietder PhilosophiestelltHegeldar,6dessenKonzeptderPhilosophiegeschichte undprinzipienloseBehandlung“ (J.G.Droysen,Historik.VorlesungenüberEn zyklopädieundMethodikderGeschichte,hgg.vonR.Hübner,München1937,4). 4 Vgl.F.Schlegel,KritischeAusgabeXVIII,München1963,496,Nr.256. 5 Vgl.die Forderungen an einephilologischeEnzyklopädie,dieBoeckh inVer bindungmiteinerscharfenKritikanWolfsKonzeptderAltertumswissenschaft inseiner1877vonErnstBratuscheckpubliziertenEncyklopädieundMethodologie der philologischen Wissenschaften (bes....

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.