Show Less

Kreditsicherungsrecht in Polen

Series:

Christian Link

Die polnischen Kreditsicherungsmittel und deren Untersuchung im Hinblick auf ihre Praktikabilität sind Gegenstand dieser Arbeit. Besonderes Augenmerk wurde auf die Durchsetzbarkeit und die Kosten des jeweiligen Kreditsicherungsmittels gelegt, um für den Leser einen echten Mehrwert zu erzielen. Durch intensive Literaturrecherche sowie der Befragung mehrerer namhafter Dozenten der Jagiellonen Universität Krakau konnten sehr viele praktische Informationen in die Untersuchung einfließen. Der Leser erhält durch die Arbeit einen erstmaligen Überblick über die praktische Handhabung der Kreditsicherungsmittel in Polen und ihre Vor- und Nachteile. Die Untersuchung zeigt auf, welche Kreditsicherungsmittel in welcher Situation sinnvoll und vereinbar sind, und ist für Unternehmen und deren Berater, die in Polen aktiv sind oder werden wollen, eine wertvolle Informationsquelle.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

2. Teil: Rechtliche Grundlagen

Extract

A. Einordnung des polnischen Zivilrechts Das polnische Recht gehört zu den kontinentaleuropäischen Rechtsordnungen und weist zu den anderen Rechtsordnungen dieses Rechtskreises im Gesetzesaufbau eine enge Verwandtschaft auf16. Viele Rechtsinstitute, gerade im Hinblick auf die Kreditsicherung, haben auf den ersten Blick eine hohe Ähnlichkeit zu den deut- schen Pendants, unterscheiden sich bei genauerer Betrachtung jedoch gerade im Verwertungsprozess erheblich17. B. Formen der Kreditbesicherung Auch in Polen können die gängigen Formen der Kreditsicherung in zwei Gruppen unterteilt werden: in dingliche und persönliche Sicherheiten18. Zuweilen wird auch auf die zusätzliche Gruppe der treuhänderischen Sicherheiten verwiesen, die das Sicherungseigentum und die Sicherungszession erfassen sollen. Zu den gängigen persönlichen Sicherheiten werden die im polnischen Zivilge- setzbuch geregelte Bürgschaft19 und die im Bankrecht20 sporadisch geregelte Bank- garantie gezählt. Die im Scheck- und Wechselgesetz geregelte Scheck- und Wech- selbürgschaft findet im Rahmen der Untersuchung aufgrund der geringen Verbrei- 16 Vgl. Brockhuis, Kreditsicherheiten in Polen, 2000, S. 28. 17 Vgl. Zoll, Kreditsicherungsrecht in Polen, 2004, S. 8. 18 Vgl. Cierpiał/ Thurner, Die Hypothek in Polen, 1998, S. 29. 19 Vgl. Art. 876 ff. ZGB. 20 Vgl. Bankrecht vom 29.08.1977 (Dz. U. Nr. 72, Pos. 665 mit Änd.). 4 tung keine Beachtung21. Der kumulative Schuldbeitritt ist im polnischen ZGB zwar nicht ausdrücklich geregelt, er wird jedoch von der Rechtsprechung anerkannt22. Zu den dinglichen Sicherheiten zählen das einfache Pfandrecht23, das in Deutschland nicht bekannte24 Registerpfandrecht und die Hypothek25. Das Bank- recht sieht noch die Sicherungs...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.