Show Less

Die Berücksichtigung des Kindeswohls im Zusammenhang mit der Scheidung

Eine besondere Betrachtung des deutschen IPR im Vergleich zu den Rechtsordnungen der arabischen Länder

Series:

Ghida Bawadkji

Diese vergleichende Arbeit beschäftigt sich mit der Untersuchung eines zentralen Begriffs des Kindschaftsrechts, nämlich des Kindeswohls, im Kontext des Sorge- und Umgangsrechts der Eltern im Falle der Scheidung gemischt nationaler Ehegatten. Ausführlich werden die Fragen der Kindeswohlberücksichtigung sowohl im innerstaatlichen Sachrecht (in materiell-rechtlicher und verfahrensrechtlicher Hinsicht) als auch im internationalen Zivilverfahrens- und Privatrecht untersucht. Methodisch werden zunächst die entsprechenden Lösungen des deutschen Rechts unter Einschluss des europäischen Rechts und völkerrechtlicher Vereinbarungen ausgeführt, um sie danach dem arabischen Recht, insbesondere dem syrischen Recht, gegenüberzustellen und die Unterschiede deutlich hervortreten zu lassen. Mit dieser Arbeit verbindet sich die Hoffnung, dass sie durch die Aufdeckung von Schwachstellen und die Formulierung juristischer Lösungsvorschläge zu Veränderungen der Anschauungen und zur Verbesserung der Rechtstellung des Kindes im arabischen Familienrecht beiträgt.

Prices

See more price optionsHide price options
Show Summary Details
Restricted access

B. Die Berücksichtigung des Kindswohls bei der Scheidung in materiellrechtlicher und verfahrensrechtlicher Hinsicht unter vergleichender Betrachtung

Extract

In diesem Kapitel wird auf die Regelungen über die elterliche Sorge im Schei- dungsfall im Rechtsvergleich zwischen dem deutschen Recht und dem syrischen Recht ausführlich eingegangen. Es wird grundsätzlich geklärt, wohin der rechtliche Ansatz auf materiellrechtlicher und der verfahrensrechtlichen Ebene sowohl in Deutschland als auch in Syrien und Ägypten bezüglich der Berücksichtigung des Kindeswohls im Zusammenhang mit der Scheidung der Eltern geht, inwiefern die religiöse Prägung der arabischen Rechtsordnungen einen Einfluss auf die Regelung des Kindschaftsrechts hat, ob Gemeinsamkeiten zwischen dem deut- schen Recht und den Rechtsordnungen der arabischen Länder gefunden werden können und inwiefern sich die Aspekte der Kindesinteressen, die eine Rolle in den islamisch geprägten Rechtsordnungen spielen können, von denjenigen unter- scheiden, die im europäischen Raum herrschen. Die Antwort auf diese Fragen bedarf im Folgenden einer genaueren Erörterung. I. Die Berücksichtigung des Kindeswohls durch die materiellrechtlichen Regelungen über die elterliche Sorge nach der Scheidung im Vergleich Bei Fällen mit Auslandsberührung haben die Regelungen des deutschen Kolli- sionsrechts zur Folge, dass grundsätzlich das deutsche Recht für alle in Deutsch- land lebenden ausländischen Kinder zur Anwendung kommt.122 In Syrien gilt bei Fällen mit Auslandsberührung für die Regelung der Perso- nensorge das Heimatrecht des Vaters nach dem Staatsangehörigkeitsprinzip, das für die Anknüpfung der Angelegenheiten des Personalstatus maßgebend ist. Ist eine der Parteien Syrer, ist das syrische Recht allein maßgeblich (analoge An- 122 Zum Kollisionsrecht...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.