Show Less

Die Berücksichtigung des Kindeswohls im Zusammenhang mit der Scheidung

Eine besondere Betrachtung des deutschen IPR im Vergleich zu den Rechtsordnungen der arabischen Länder

Series:

Ghida Bawadkji

Diese vergleichende Arbeit beschäftigt sich mit der Untersuchung eines zentralen Begriffs des Kindschaftsrechts, nämlich des Kindeswohls, im Kontext des Sorge- und Umgangsrechts der Eltern im Falle der Scheidung gemischt nationaler Ehegatten. Ausführlich werden die Fragen der Kindeswohlberücksichtigung sowohl im innerstaatlichen Sachrecht (in materiell-rechtlicher und verfahrensrechtlicher Hinsicht) als auch im internationalen Zivilverfahrens- und Privatrecht untersucht. Methodisch werden zunächst die entsprechenden Lösungen des deutschen Rechts unter Einschluss des europäischen Rechts und völkerrechtlicher Vereinbarungen ausgeführt, um sie danach dem arabischen Recht, insbesondere dem syrischen Recht, gegenüberzustellen und die Unterschiede deutlich hervortreten zu lassen. Mit dieser Arbeit verbindet sich die Hoffnung, dass sie durch die Aufdeckung von Schwachstellen und die Formulierung juristischer Lösungsvorschläge zu Veränderungen der Anschauungen und zur Verbesserung der Rechtstellung des Kindes im arabischen Familienrecht beiträgt.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Literaturverzeichnis

Extract

Deutsche Literatur Allinger, Rainer: Das Haager Minderjährigenschutzabkommen, Probleme, Ten- denzen und Perspektiven, Fünfzehen Jahre nach der Ratifikation durch die Bundesrepublik Deutschland, Diss. Tübingen 1987. Althammer, Christoph: Verfahren mit Auslandsbezug nach dem neuen FamFG, IPRax 2009, Heft 5, S. 381. Andrae, Marianne: Internationales Familienrecht, 2. Aufl, Baden-Baden 2006. Andrae, Marianne: Zur Abgrenzung des räumlichen Anwendungsbereichs von EheVO, MSA, KSÜ und autonomen IZPR/IPR, IPRax 2006, S. 82. Andrae, Marianne: Anerkennung und Vollsteckung von Entscheidungen sowie die Beachtung der früheren Rechtshängigkeit nach der EheVO, ERA-Forum 2003, Europäische Rechtsakademie, S. 28. Andrae, Marianne: Kollisionsrecht nach dem Lissabonner Vertrag, FPR 2010, Heft 11, S. 505. Baetge, Dietmar: Zum gewöhnlichen Aufenthalt bei Kindesentführungen, zu OLG Rostock Ent. v. 25.5.2000 – 10 UF 126/00, S. 588, Nr. 49, IPRax 2001, S. 573. Balloff, Rainer: Der Kindeswohlgefährdungsbegriff bei internationalen Rückfüh- rungsfällen in HKÜ-Verfahren aus rechtspsychologischer Sicht, FPR 2004, S. 309. Bamberger, Heinz Georg/Roth, Herbert: Kommentar zum Bürgerlichen Gesetz- buch, Bd. 3, §§ 1297–2385, EGBGB, 2. Aufl., 2008. Basedow, Jürgen: Was wird aus der Haager Konferenz für internationales Privat- recht, Festschrift für Werner Lorenz (2001), S. 463. Bauer, Frank: Wechsel des gewöhnlichen Aufenthalts und perpetuatio fori in Sorgerechtsverfahren, IPRax 2003, Heft 2, S. 135. Bauer, Frank: Neues internationales Verfahrensrecht im Licht der Kindesentfüh- rungsfälle, IPRax 2002, S. 179. Baumbach, Adolf/Lauterbach, Wolfgang/Albers, Jan/Hartmann, Peter: Zivilpro- zessordnung mit FamFG, GVG und anderen Nebengesetzen, Band 1, 67. Aufl., München 2009. 220...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.