Show Less

Künstler mit Assistenzbedarf

Eine Interaktionsstudie

Frederik Poppe

Künstler mit Assistenzbedarf erreichen mittlerweile durch Ausstellungen und Publikationen einen gewissen Bekanntheitsgrad und sind auch auf dem Kunstmarkt präsent. Assistenten schaffen dabei die notwendigen Rahmenbedingungen für kreative Prozesse und leisten einen erheblichen Beitrag zur Öffentlichkeitsarbeit. In dieser Studie wurden Interaktionen zwischen bildenden Künstlern mit Assistenzbedarf und ihren unterstützenden Bezugspersonen untersucht. Mit Hilfe von videografischen Erhebungsinstrumenten und narrativen Interviews konnte im Stil der Grounded Theory ein umfassendes Bild der Aufgabenbandbreite und des komplexen Rollenverständnisses von Assistenten erstellt werden. Es werden konzeptuelle Ideen für eine Professionalisierung der Ausbildung von Assistenten und Künstlern entwickelt, um den in der Zusammenarbeit auftretenden Interessenskonflikten begegnen zu können.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Abbildungsverzeichnis

Extract

Nr. Bezeichnung Seite Abb. 01: Meister Betram - Der Hochaltar von St. Petri in Hamburg (Ausschnitt) 1383, Malerei auf Holz, 180 x 720 cm 15 Abb. 02: Werner Voigt - Nach Meister Bertram (1993-94), Tafel 17, 59 x 39 cm 15 Abb. 03: Konzeptuelle Ausrichtungen 39 Abb. 04: Andreas Kretz – Schlagzeugspieler 2004 40 Abb. 05: Hans Schön – Schlagzeuger im Maisbachtal 2004 40 Abb. 06: Rosemarie Hübner – Musikanten 2004 40 Abb. 07: Michael Preiß – Musikanten 2004 40 Abb. 08: Christa Sauer 41 Abb. 09: Stefan Häfner - Die Zukunftsstadt, Objekt 41 Abb. 10: Hans-Jörg Georgi - Flugzeuge, Installation 41 Abb. 11: Wilhelm Gögos - ohne Titel 1987. Filzstift auf Papier, 30 x 42 cm 44 Abb. 12-15: Benjamin Binder - Erstmal unverkäufliche Diktiergeräte 2008-09, Objekte, div. Materialien 45 Abb. 16: Preisträger „euward“ 2000 – 2010 46 Abb. 17: Modifikation des ENCI Systems 68 Abb. 18: Parallelität der Arbeitsschritte im Verfahren der Grounded Theory – Forschung als iterativer Prozess 75 Abb. 19: Induktive Kategorienbildung 83 Abb. 20: Gegenstandsbereiche und Methoden empirischer Sozialforschung 84 Nr. Bezeichnung Seite Abb. 21: Skizze Vorstudie 87 Abb. 22: Skizze Bedingungsanalyse 1 89 Abb. 23: Skizze Bedingungsanalyse 2 89 Abb. 24-25: Synchronisation 91 Abb. 26-27: Anwesenheit Assistent(en) 92 Abb. 28: Auswertung – Anordnung der technischen Geräte 93 Abb. 29: Tastaturbelegung 93 Abb. 30: Verlaufsstatistik 0902-DKT2 mit Legende 103 Abb. 31: Skizze 0902-CKT1 – E 24 113 Abb. 32: Skizze 0901-BKT2 – E 02 114 Abb. 33: Auflageleiste für zeichnerisches Arbeiten 115...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.