Show Less

Künstler mit Assistenzbedarf

Eine Interaktionsstudie

Frederik Poppe

Künstler mit Assistenzbedarf erreichen mittlerweile durch Ausstellungen und Publikationen einen gewissen Bekanntheitsgrad und sind auch auf dem Kunstmarkt präsent. Assistenten schaffen dabei die notwendigen Rahmenbedingungen für kreative Prozesse und leisten einen erheblichen Beitrag zur Öffentlichkeitsarbeit. In dieser Studie wurden Interaktionen zwischen bildenden Künstlern mit Assistenzbedarf und ihren unterstützenden Bezugspersonen untersucht. Mit Hilfe von videografischen Erhebungsinstrumenten und narrativen Interviews konnte im Stil der Grounded Theory ein umfassendes Bild der Aufgabenbandbreite und des komplexen Rollenverständnisses von Assistenten erstellt werden. Es werden konzeptuelle Ideen für eine Professionalisierung der Ausbildung von Assistenten und Künstlern entwickelt, um den in der Zusammenarbeit auftretenden Interessenskonflikten begegnen zu können.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

10. Literaturverzeichnis

Extract

Ackermann, K.-E.: Zum Problem der Innovation im Lebensbereich altwer- dender Menschen mit geistiger Behinderung. In: Lebenshilfe e.V. (Hg.): Altwerden von Menschen mit geistiger Behinderung. Marburg a. d. Lahn 1983, 118-131. Ackermann, K.-E.: Zum Verhältnis von geistiger Entwicklung und Bildung. In: Musenberg, O./Riegert, J.: Bildung und geistige Behinderung. Ober- hausen 2010, 224-244. Atteslander, P.: Methoden der empirischen Sozialforschung. Berlin/New York 1991. Augustinum: euward5. Online im Internet: http://www.euward.de [Stand 21.07.2010] Bach, H.: Pädagogik bei mentaler Beeinträchtigung. Bern, Stuttgart, Wien 2001. Bachmann, W.: Das unselige Erbe des Christentums: Die Wechselbälge – Zur Geschichte der Heilpädagogik. Fulda 1985. Bader, A.: Kreativität und Wahnsinn. In: Kunstforum International, 101 (1989), 127-134. Bäumer, A.: Kunst von Innen – Von der Kraft des Unbewussten. In: Bäumer, A. (Hg): Kunst von Innen – Art Brut in Austria. Wien 2007, 450-460. Bäumer, A./Rieger, H.: Sammeln aus Leidenschaft: Hannah Rieger. In: Bäu- mer, A.(Hg): Kunst von Innen – Art Brut in Austria. Wien 2007, 8-14. Baumgartner, E.: Assistenzdienste für behinderte Personen – Sozialpoliti- sche Folgerungen aus einem Pilotprojekt. Bern 2002. Benesch, O.: Rembrandt. Genf 1957. Berst, C.: Art Brut and ist market, pricing the ‚unpriceable’. In: La Pommeraie (Hg.): Catalog „Débridé(e)s“. Brüssel 2008a, 309-311. Berst, C.: Josef Hofer – ein „roher“ Diamant. In: Perzl, M. (Hg.): Josef Hofer. Schärding a. I. 2008b, 70. Bevers, H.: Rembrandt als Radierer. In: Bevers, H./Schatborn, P./Welzel, B.: Rembrandt – der Meister und seine Werkstatt. Berlin/Amsterdam/Lon- don/München 1991, 160-169. Bianchi, P.: Der Künstler:...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.