Show Less

Die Bedeutung von Trennung und Scheidung für die Bindung des Kindes

Series:

Manuela Diers

Wie wirkt sich die Trennung der Eltern auf die Bindung des Kindes aus? In diesem Buch werden die Grundlagen der Bindungstheorie, Familien- und Scheidungsforschung erläutert und zur Beantwortung dieser zentralen Fragestellung herangezogen. Eine Analyse des Forschungsstands ergibt interessante Resultate. Vor allem Veränderungen im Fürsorgeverhalten der Eltern bewirken Veränderungen in der Bindungsorganisation des Kindes. Die Trennung wirkt sich zudem meist destabilisierend auf das Arbeitsmodell von Bindung aus. Das ist im Einzelfall abhängig vom Alter bzw. Entwicklungsstand des Kindes, von den sozioökonomischen Bedingungen, den Konflikteigenschaften und der psychischen Beeinträchtigung der Mutter bzw. des Vaters.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

3 Familie

Extract

„Ehe und Familie stehen unter dem besonderen Schutz der staatlichen Ordnung.“ (Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland, Artikel 6, § 1) Die meisten Ehen werden heutzutage aus Liebe und Zuneigung eingegangen. Das war nicht immer so, denn bis ins 19. Jahrhundert war die Familie eher eine Zweck- oder Produktionsgemeinschaft, die aus rationalen Gründen eingegangen wurde. Das heutige Verständnis von Ehe und Familie bezieht sich mehr auf immaterielle Werte wie Liebe, Zuneigung, Geborgenheit. Es ist nicht verwunderlich, dass die Familie für Kinder und Jugendliche ein Schutzraum ist, in den sie sich zurückziehen können. Psychologisch be- trachtet ist die Familie ein Ort der Persönlichkeitsentwicklung, Identitätsbildung und stellt gleichzeitig den wichtigsten Sozialisationskontext dar (vgl. Petzold 1999, S. 7f und Zach 2003, S. 321). Der Begriff Familie ist nur schwer zu definieren, weil er so facettenreich ist. Einer- seits gibt es allgemeine Definitionen von Familie, juristische und verschiedene aus den Sozialwissenschaften. Will man den Begriff Familie in seiner Ganzheit fassen, muss man Definitionen aus verschiedenen Fachbereichen heranziehen. Rollet und Werneck verwei- sen auf Definitions- und Abgrenzungsprobleme, die der Begriff „Familie“ in unserer sehr pluralistischen Gesellschaft mit sich bringt (vgl. 2002b, S. 2). Hofer bezeichnet die Familie als ein „sich über die gesamte Lebensspanne wandelndes soziales System,“ das in Wechselwirkung zu seiner sozialen Umwelt steht (Hofer 2002, S. 4). Hofer versucht den Begriff Familie aus verschiedenen Sichtweisen zu definieren. Biolo- gisch gesehen besteht zwischen allen Familienmitgliedern eine Blutsverwandtschaft. Recht- lich sind zwei Generationen eine Familie, wenn sie durch Blutsverwandtschaft...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.