Show Less

Grenzgänger und Räume der Grenze

Raumkonstruktionen in der Großregion SaarLorLux

Series:

Christian Wille

Die Arbeit erhielt den zweiten Platz beim Prix de la meilleure thèse de l’Université de Luxembourg 2012.
Über 200.000 Menschen pendeln in der Großregion SaarLorLux über eine nationale Grenze an ihren Arbeitsplatz. Sie sind Gegenstand dieser Studie, die das Grenzgängerwesen erstmalig kulturwissenschaftlich untersucht. Im Zentrum stehen subjektzentrierte Raumkonstruktionen in transnationalen Bezügen, die über ein interdisziplinäres Modell erschlossen werden. Es basiert auf sozialgeographischen und kultursoziologischen Ansätzen und wird mit unterschiedlichen Erhebungstechniken umgesetzt. Die Untersuchungsergebnisse decken die Bedingungen und Merkmale von Räumen der Grenze im Vierländereck auf. Damit dokumentiert der Autor eine kaum erforschte Mobilitätsform und legt ein innovatives Werkzeug zur empirischen Rückbindung postmoderner Denkfiguren vor.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Anhang

Extract

377 - Grenzenlos arbeiten - Eine Befragung von Grenzgängern  Dieser Fragebogen richtet sich an Grenzgänger: An Arbeitnehmer, die ihre Berufstätigkeit in Deutschland, Luxemburg, Frankreich oder Belgien ausüben und in einem jeweils anderen dieser Länder wohnen, in das sie täglich – bzw. mindestens einmal wöchentlich – zurückkehren.  Der Fragebogen richtet sich nicht an Grenzgänger, die in ihr eigenes Land zum Arbeiten einpendeln. (z.B. Deutsche, die in Lothringen wohnen und im Saarland arbeiten.)  Der Fragebogen enthält die Begriffe Arbeits- und Wohnregion. Unter Arbeitsregion wird die Region verstanden, in der Sie arbeiten. Mit Wohnregion wird die Region bezeichnet, in der Sie wohnen und in die Sie täglich – bzw. mindestens einmal wöchentlich – zurückkehren.  Zur besseren Lesbarkeit enthält der Fragebogen ausschließlich männliche Formen: z.B. Arbeiter (und nicht Arbeiterin). Damit ist keine Wertung verbunden und die weibliche Form wird stets mitgemeint.  Die Fragen erfordern zum Teil verallgemeinernde Aussagen. Ihre Antworten werden dementsprechend spä- ter mit der erforderlichen Vorsicht interpretiert.  Ihre Antworten dienen ausschließlich wissenschaftlichen Zwecken und werden nach den gesetzlichen Bestimmungen des Datenschutzes streng vertraulich behandelt. Sie werden in anonymisierter Form ausgewertet, so dass keine Rückschlüsse auf Sie, Ihren Arbeitgeber oder auf Kollegen möglich sind. Ihr Ansprechpartner bei Rückfragen: Christian Wille INFO-Institut Pestelstraße 6 D-66119 Saarbrücken Tel.: +49/0/681-95413-28 Mail: christian.wille@info-institut.de Nehmen Sie an unserem Gewinnspiel teil! Sie können Wellness-Pakete gewinnen! Jeder ausgefüllte Fragebogen kann mitmachen. Weitere Informationen finden Sie am Ende...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.