Show Less

Der Mensch und seine Sprachen

Festschrift für Professor Franciszek Grucza- Unter Mitarbeit von Ewa Bartoszewicz, Monika Płużyczka und Justyna Zając

Series:

Edited By Magdalena Olpinska-Szkielko, Sambor Grucza, Zofia Berdychowska and Jerzy Zmudzki

Diese Festschrift ist Ausdruck der Anerkennung für das monumentale Werk und die allseitige Leistung von Professor Dr. Franciszek Grucza. Der hervorragende Wissenschaftler, Linguist von Weltformat, Lehrmeister für Generationen von polnischen Germanisten und Linguisten, unvergleichlicher Organisator und Integrator der polnischen Germanistik, Begründer der Angewandten Linguistik und Translatorik in Polen, spiritus movens von zahlreichen wissenschaftlichen Initiativen, Mittler zwischen Deutschland und Polen und einer der größten Germanisten Polens, erfreut sich in diesem Jahr seines 75. Geburtstages. Dieser Anlass vereinigte viele namhafte Wissenschaftler aus der ganzen Welt und aus unterschiedlichen Forschungsrichtungen, um Professor Grucza mit ihren Beiträgen zu ehren.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

„Vorausgesetzt, dass die Wahrheit ein Weib ist“ – von der rhetorisch vs. philosophisch begründeten Dunkelheit der Sprache. Anna Warakomska

Extract

678 Heinz Vater Wiese, Richard (1983): Psycholinguistische Aspekte der Sprachproduktion. Sprechverhalten und Verbalisierungsprozesse. Hamburg. (= Papiere zur Textlinguistik 44). Wiese, Richard (1987): Versprecher als Fenster zur Sprachstruktur. In: Studium Linguistik 21. 45-55. Belegquellen (mit Abkürzungen) BLZ = Berliner Zeitung. Berlin. Abk. Hacke, Axel/ Sowa, Michael (2004): Der weiße Neger Wumbaba. Kleines Handbuch des Verhörens. München. HalloJulia = Hacke, Alex (2008): Hallo Julia oder Hallelujah? Kindheitsirrtümer der jetzt.de- Leser, In: SZ, 24.6.08. Handel, Stephan (2009): Lässig, aber falsch. In: SZ, 10.3.2009. 37. KStA = Kölner Stadtanzeiger. Kölnische Zeitung seit 1802. Köln. Lang, Ewald (Hg.) (1990): Wendehals und Stasilaus. Demo-Sprüche aus der DDR. München. Leuninger, Helen (1993): Reden ist Schweigen, Silber ist Gold. Gesammelte Versprecher. Zürich: Ammann. 3. Aufl. München 1998. (= dtv 20118). SZ = Süddeutsche Zeitung. Tageszeitung. München. Übelsetzungen. Sprachpannen aus aller Welt mit Texten von Titus Arnu. Berlin; München. Walsdorff, Hartmut (1997): Vor Gott sind alle Menschen bleich. Eine Fundgrube origineller Versprecher gesammelt von Hartmut Walsdorff. 8. Aufl. 1998. München. WDG = Klappenbach, Ruth/ Steinitz, Wolfgang (Hg.) (19682): Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache. Berlin. „Vorausgesetzt, dass die Wahrheit ein Weib ist“ – von der rhetorisch vs. philosophisch begründeten Dunkelheit der Sprache Anna Warakomska (Warszawa) Die alten Griechen glaubten anscheinend seit immer an die wirkungsvolle Kraft des gesprochenen Wortes und pflegten mit besonderer Sorgfalt die Fertigkeit, unter den Zeitgenossen schön und geschickt zu reden (vgl. Podbielski 2009: 8). Insbesondere in der Zeit des politischen Wandels, als die Tyrannen vertrieben...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.