Show Less

Wer die Reputation hat, hat die Zukunft

Reputationsmanagement in Unternehmen

Elke Neujahr

In unserer komplexen Mediengesellschaft bedarf es gesellschaftlich eindeutiger Signale, die verlässlich und mit Wahrheitsanspruch die Relevanz von Information anzeigen: Reputation. Sie ist das wichtigste immaterielle Kapital eines Unternehmens. Denn wer seinen Erfolg steigern, fähigere Mitarbeiter anziehen oder mehr Produkte absetzen will, muss Signale verlässlich und dauerhaft aussenden können, die die Reputation aufbauen, verstärken und sichern. Reputation bedeutet für ein Unternehmen öffentliche Akzeptanz, Bevorzugung, Wahrnehmung, kurzum eine Art von vielfältig einsetzbarem Kapital. Mehr denn je gilt: Wer die Reputation hat, hat die Zukunft.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

1. Einleitung

Extract

1.  Einleitung   Die  Verfügung  über   immer  mehr  Information,  die  auch  mit  der  Metapher   „Mediengesellschaft“  bedacht  wird,  hat  zwei  wesentliche  Folgen:  Sie  macht   eine  Orientierung  des  Einzelnen  nicht  einfacher,  sondern  schwerer,  und  sie   verlangt  neue  Formen  der  Gewissheit,  dass  eine  für  relevant  ausgegebene   Information  auch  de  facto  relevant  ist.  Buß  (2007,  S.  231)  schreibt  dazu:     „Der  Einzelne  wird  unfähig,  das  Wichtige  von  Unwichtigem  zu  trennen.  Er  ist   auch  nicht  mehr  in  der  Lage,  die  wirklich  kritischen  Informationen  zu  erfas-­‐ sen  […]  Immer  neue  Unternehmen  und  Organisationen  konkurrieren  um  das   knappe  Gut  Aufmerksamkeit.“     Es  wird  immer  deutlicher,  dass  es  mittlerweile  gesellschaftlich  eindeutiger   Signale   bedarf,   die   verlässlich   und  mit  Wahrheitsanspruch   die   Relevanz   von  Information  anzeigen:  Reputation.     Wer  also  Reputation  hat,  als  Person  oder  vor  allem  als  Unternehmen,   wird  heute  exklusiv  wahrgenommen.  Wer  als  Unternehmen  seinen  Erfolg   steigern,  fähigere  Mitarbeiter  anziehen  oder  mehr  Produkte  absetzen  will,   muss  Signale,  die  Reputation  aufbauen,  verstärken  und  sichern,  verlässlich   und  dauerhaft  aussenden  können.  Reputation  bedeutet  für  ein  Unterneh-­‐ men  „Öffentliche  Akzeptanz“,  Bevorzugung,  Wahrnehmung,  kurzum  eine   Art  von  vielfältig  einsetzbarem  Kapital.  Es  ist  das  wichtigste  immaterielle   Kapital  eines  Unternehmens.     Public  Relations   ist  eine  Branche,  die  sensibel  und  offen  für  Aufkom-­‐ men  und  Verwendung  neuer  Begriffe   ist.  Viele  verschwinden  eines  Tages   wieder  von  der  Agenda,  einige  aber  setzen  sich  durch.  Offenbar  ist  der  Be-­‐ griff  „Reputation“  ein  solcher  Fall.  Obwohl  es  genügend  ähnliche  Begriffe   gibt  (etwa:  Ruf,  Prestige,  Ansehen,  Renommee,  Image,  Leumund),  wird  er   derzeit  in  Wissenschaft  und  Praxis...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.