Show Less

Weshalb die Personengesellschaft keine Gesamthand ist

Series:

Alexander Brodyagin

In dieser Arbeit geht der Verfasser der Frage nach, ob es angesichts der gesellschaftsrechtlichen Entwicklung der letzten mehr als 100 Jahre noch immer vertretbar ist, an dem Dualismus der gesellschaftsrechtlichen Verbände und der Unterscheidung zwischen den herkömmlichen juristischen Personen und rechtsfähigen Personengesellschaften festzuhalten. Er geht vertiefend auf die Entwicklung der Theorien der juristischen Person und der Gesamthand ein. Die bisher für und gegen die Beibehaltung der Unterscheidung vorgebrachten Argumente werden dabei in aller Ausführlichkeit kritisch analysiert. Der Verfasser kommt zu dem Ergebnis, dass alle rechtsfähigen gesellschaftsrechtlichen Verbände entgegen der bisherigen Annahme zu juristischen Personen zu erklären sind.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Cover

Extract

Weshalb die Personengesellschaft keine Gesamthand ist Reihe II Rechtswissenschaft Série II Series II Droit Law Bd./Vol. 5336 Frankfurt am Main · Berlin · Bern · Bruxelles · New York · Oxford · Wien PETER LANG Europäische Hochschulschriften Publications Universitaires Européennes European University Studies PETER LANG Internationaler Verlag der Wissenschaften Alexander Brodyagin Weshalb die Personengesellschaft keine Gesamthand ist ISSN 0531-7312 ISBN 978-3-631-63240-6 © Peter Lang GmbH Internationaler Verlag der Wissenschaften Frankfurt am Main 2012 Alle Rechte vorbehalten. Das Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetzes ist ohne Zustimmung des Verlages unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigungen, Übersetzungen, Mikroverfilmungen und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen. www.peterlang.de Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://dnb.d-nb.de abrufbar. Die Drucklegung dieser Arbeit wurde empfohlen von Prof. Dr. Tilman Bezzenberger, Universität Potsdam. Vorwort Diese Arbeit ist aus der Masterarbeit im Rahmen des neu gegründeten Masterstudiengangs „Unternehmens- und Steuerrecht“ an der Universi- tät Potsdam entstanden, zu dessen ersten Absolventen der Verfasser ge- hört. Innerhalb kürzester Zeit konnte das Organisationsteam rund um Herrn Prof. Dr. A. Musil einen neuen, für Berlin und Brandenburg ein- zigartigen berufsbegleitenden Studiengang ins Leben rufen, namhafte Professoren und Praktiker als Dozenten gewinnen und interessante und in akademischer Hinsicht hervorragende Veranstaltungen auf regelmä- ßiger Basis organisieren. Mein besonderer Dank gilt Herrn Prof. Dr. T. Bezzenberger f...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.