Show Less

Sportgroßveranstaltungen als staatliche Herausforderung

Series:

Henning Gädeke

Sportgroßveranstaltungen führen zu einer Reihe spezifischer rechtlicher Probleme, die nicht zuletzt aufgrund der zunehmenden Professionalisierung und der weltweiten Vermarktung des Sportes stärker in das allgemeine Bewusstsein getreten sind. Das gilt insbesondere für sicherheitsrechtliche Fragen, der Bau großer Sportarenen wirft aber auch beispielsweise planungsrechtliche Probleme auf. Am Beispiel von Sportgroßveranstaltungen lassen sich die zentralen Herausforderungen moderner Infrastrukturverwaltung näher beleuchten. Vor diesem Hintergrund betrachtet der Verfasser Sportgroßveranstaltungen als rechtlichen Gesamtkomplex und entwickelt für diese ein spezifisches öffentlich-rechtliches Regelungsregime.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Zweiter Teil: Die Determinanten staatlichenHandelns im Kontext von Sportgroßveranstaltungen

Extract

44 Erster Teil: Einführung in der Kommunalpolitik90 dar. Großereignisse sorgen für Bekanntheit, was Folgen für die Attraktivität des Standorts und für die Lebens- und Aufenthaltsqualität einer Stadt hat.91 Anderseits kann schlechte Organisation auch zu einer negativen Berichterstat- tung und daraus folgend zu einem Imageschaden der Kommunen führen.92 Schließ- lich können derartige Veranstaltungen insbesondere bei Großbauprojekten teilweise erhebliche Nachteile für die Umwelt mit sich bringen. Hinzu können kostenträchtige Investitionen in die Verkehrsinfrastruktur kom- men, da mit den Veranstaltungen zumeist eine intensive Inanspruchnahme der Inf- rastruktur der Kommunen verbunden ist.93 Diese Inanspruchnahme ist wiederum mit hohen Kosten und organisatorischem Aufwand seitens der Verwaltung verbun- den. Die Investitionen in die Infrastruktur können Städte und Regionen aber auch dazu nutzen, ihre geplante Stadtentwicklung zu beschleunigen94, wie dies in Mün- chen anlässlich der Olympischen Spiele 1972 und der Fußballweltmeisterschaft 1974 geschehen und im Hinblick auf die Olympischen Spiele 2018 geplant ist. 90 Ausführlich zur Förderung des Berufssports durch die Kommunen mit zahlreichen Beispie- len F. Brych, Möglichkeiten und Grenzen der gemeindlichen Förderung des Berufssports aus rechtlicher Sicht, 2004, S. 1f. 91 So auch U. Steiner, § 87 Sport und Freizeit, in: HStR IV, 2006, Rn. 20. 92 Genannt sei hier nur die negative Presse wegen der Zahlung von Bestechungsgeldern im Rahmen der Olympischen Winterspiele 2002 in Salt Lake City. M. Langer, Öffentliche Förderung des Sports, 2006, S. 157, weist zudem darauf hin,...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.