Show Less

Seesturm im Mittelalter

Ein literarisches Motiv im Spannungsfeld zwischen Topik, Erfahrungswissen und Naturkunde

Series:

Carola Fern

Schilderungen von stürmischem Meer sind in der Literatur des Mittelalters weit verbreitet, bislang aber von der Forschung stark vernachlässigt worden. Diese Arbeit erschließt der Mediävistik ein neues Motiv und mit diesem einen neuen Blickwinkel auf die Forschung zur Naturwahrnehmung im Mittelalter. Das geschieht durch einen kommentierten Katalog literarischer Seesturmschilderungen und durch Analysen einer Stichprobenauswahl aus dem 9. bis zum 16. Jahrhundert. Alle Seesturmschilderungen werden im Hinblick auf die Topik des Motives, auf die Verarbeitung naturphilosophischer und technischer Entwicklungen der jeweiligen Entstehungszeit, auf den Realitätsgehalt der Schilderung und die Funktion des Motivs für die Gesamtkomposition und Deutung des jeweiligen Werkes hin untersucht. Der interdisziplinäre Ansatz kommt zu neuen Ergebnissen, die die bisherige Sicht auf Naturwahrnehmung im Mittelalter modifiziert.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Cover

Extract

Seesturm im Mittelalter PETER LANG Frankfurt am Main · Berlin · Bern · Bruxelles · New York · Oxford · Wien Kultur, Wissenschaft, Literatur Beiträge zur Mittelalterforschung Herausgegeben von Thomas Bein Band 25 PETER LANG Internationaler Verlag der Wissenschaften Carola Susanne Fern Seesturm im Mittelalter Ein literarisches Motiv im Spannungsfeld zwischen Topik, Erfahrungswissen und Naturkunde Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://dnb.d-nb.de abrufbar. Zugl.: Marburg, Univ., Diss., 2009 Umschlaggestaltung: Olaf Glöckler, Atelier Platen, Friedberg Abbildung auf dem Umschlag: Notker Balbulus als Schreiber. ‚Mindener‘ Tropar. Um 1025. Berlin theol. lat. quart. 11. Abdruck mit freundlicher Genehmigung von: Bibl. Jagiellońska, Krakau. D 4 ISSN 1615-665X ISBN 978-3-631-61323-8 © Peter Lang GmbH Internationaler Verlag der Wissenschaften Frankfurt am Main 2012 Alle Rechte vorbehalten. Das Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetzes ist ohne Zustimmung des Verlages unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigungen, Übersetzungen, Mikroverfilmungen und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen. www.peterlang.de Dank Die vorliegende Arbeit ist im Dezember 2009 vom Fachbereich Germanistik und Kunstwissenschaften der Philipps-Universität Marburg als Dissertation ange- nommen worden. Die Literaturaufnahme endete 2010. Für die Entstehung dieser Arbeit habe ich besonders Herrn Prof. Dr. Jürgen Schulz-Grobert (Erstgutachter) zu danken, der mit der Idee zu diesem Thema meine Liebe zum Meer und meine Leidenschaft für die Literatur des Mittelalters verbinden konnte und an der Ent-...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.