Show Less

Gesetzgebung und Verwaltung im Dalbergstaat 1802-1810

Series:

Jasmin Sonntag

Die Arbeit befasst sich mit der Gesetzgebung und Verwaltung im Dalbergstaat in den Jahren 1802 bis 1810. In Zusammenfassung der verstreuten Ausführungen zu den Leistungen des Namensgebers, des letzten Reichserzkanzlers Karl Theodor von Dalberg, gewährt die Autorin einen Überblick über die entsprechenden Strukturen in den einzelnen Bestandteilen des Staates. Der Schwerpunkt der Ausführungen liegt dabei auf dem Fürstentum Regensburg. Ausgehend von Dalbergs Persönlichkeit sowie den Rahmenbedingungen und Ursachen, die zur Gründung des Dalbergstaates führten, leitet die Autorin zu dem eigentlichen Staatsgebilde, seinen Bestandteilen und Institutionen über und beleuchtet ausführlich deren Aufgaben und Entwicklungen. Abgerundet wird die Arbeit mit dem Untergang des Dalbergstaates und einem kurzen Ausblick auf die Zukunft seiner Teilstaaten im Königreich Bayern bzw. im Großherzogtum Frankfurt.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Vorwort

Extract

Die vorliegende Arbeit wurde von der Juristischen Fakultät der Universität Re- gensburg im Jahre 2011 als Dissertation angenommen. Mein besonderer Dank gilt Herrn Prof. Dr. Becker, der die Arbeit angeregt und ihre Entstehung stets aufgeschlossen und mit wertvollen Ratschlägen be- gleitet hat. Bedanken möchte ich mich ferner bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der von mir aufgesuchten und konsultierten Archive und Bibliotheken in Re- gensburg, Würzburg, München, Amberg, Wetzlar, Wiesbaden, Darmstadt und Frankfurt am Main für ihre freundliche und entgegenkommende Unterstützung. Nicht versäumen möchte ich, meinen Freunden zu danken, die mich gerade bei der Drucklegung tatkräftig unterstützt haben. Regensburg, im Mai 2012 Jasmin Sonntag

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.