Show Less

Der Begriff des Originals im Urheberrecht

Series:

Andrea Schlütter

Das Urheberrechtsgesetz macht das Bestehen verschiedener Ansprüche vom Vorliegen eines Originals abhängig, definiert den Begriff aber nicht. Gerade das Folgerecht, das für Künstler eine wichtige Einnahmequelle ist, setzt ein Original voraus. Die Arbeit untersucht die Konzeption des Originalbegriffs, bisherige Definitionsvorschläge sowie die einschlägige Rechtsprechung. Auch weitere Rechtsbereiche sowie die Gegebenheiten auf dem Kunstmarkt werden herangezogen, um den Begriff näher zu definieren. Im Hauptkapitel werden verschiedene Bereiche der bildenden Kunst näher betrachtet, so dass die Definition des Originals immer klarere Konturen gewinnt. Hierzu gehören Auflagenwerke wie Drucke, Skulpturen und Fotos, aber auch digitale Kunst, restaurierte Werke und Gemeinschaftswerke. Ein besonderer Fokus liegt auf modernen Kunstformen. Am Ende steht ein Definitionsvorschlag, der diesen Problembereichen gerecht wird.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Literaturverzeichnis

Extract

Alle – auch im Fließtext – zitierten Internet-Seiten wurden zuletzt am 1.5.2012 besucht. Abels, Günther: Zum Begriff „Original“ bei Kunstwerken, in: Weltkunst 1985 S. 397 Almeroth, Thomas: Kunst- und Antiquitätenfälschungen, München 1987 Althöfer, Heinz: Automatismus und Ent-Individualisierung. Nichts ist zufällig. Alles ist zufällig, in: Wallraff-Richartz-Jahrbuch 56 (1995) S. 317 Arbeitsgemeinschaft Bildhauermuseen und Skulpturensammlungen e.V.: Hand- reichung zum Umgang mit posthumen Güssen, in: Ursel Berger/ Klaus Galwitz/Gottlieb Leinz (Hg.): Posthume Güsse. Bilanz und Perspektiven, München 2009 Arndt: Die Kunst im Recht, in: NJW 1966 S. 25 Assche, Christine von: Konservierung von Neuen Medien: ein Paradox, in: Mi- ßelbeck, Reinhold/Turck, Martin (Hg.): Video im Museum. Restaurierung und Erhaltung, neue Methoden der Präsentation, der Originalbegriff, In- ternationales Symposium Museum Ludwig Köln, 9.September 2000, o.O. o.J. Art. Das Kunstmagazin: Was nach dem Tode entsteht, ist als Original umstritten (ungezeichneter Beitrag), in: Art. Das Kunstmagazin, Ausgabe 3/1998 S. 114 Bachler, Karl/Dünnebier, Hans: Bruckmann’s Handbuch der modernen Druck- graphik, München 1973 Barta, Janusz/Markiewicz, Ryszard: Urheberrechtliche Fragen der Restaurierung von Baudenkmälern, in: GRUR Int. 1986 S. 705 Barthes, Roland: Der Tod des Autors, in: Jannidis, Fotis e.a. (Hg.): Texte zur Theorie der Autorschaft, Stuttgart 2009, S. 185 (zit.: Barthes) ders.: Die helle Kammer. Bemerkungen zur Photografie, Frankfurt 1985, übers. v. Dietrich Leube (zit.: Barthes Fotografie) Beauchamp, Eduard: Beuys brodelt. Wie fixiert man Fluxus-Kunst für das Mu- seum?, in: FAZ 7.8.2009 S. 32 Bechtold, Stefan: Multimedia und Urheberrecht – einige grundsätzliche Anmer- kungen,...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.