Show Less

Quo vadis, Buchhandel? - Vom klassischen Händler zum Anbieter partizipativer Lösungen

Die Entwicklung neuer Standortprofile im Einzelhandel aus der Perspektive deutscher Buchhändler

Dorothea Redeker

Der Buchhandel erlebt aufgrund von Internet und Digitalisierung derzeit einen signifikanten Veränderungsprozess, der mit Rollenverschiebungen und dem Entstehen neuer Kompetenzen verbunden ist. Diese Arbeit untersucht die Strategien kleinerer und mittelständischer Buchhandlungen im Unterschied zu den Konzepten der Buchhandelsfilialisten. Sie geht dabei insbesondere der Frage nach, inwieweit sich das Selbstverständnis der Buchhändler in einem interaktiven und vernetzten Umfeld verändert hat und mit welchen Unternehmensprofilen die Händler weiterhin ökonomisch erfolgreich agieren. Mit diesem Ansatz wird innerhalb der deutschen geographischen Handelsforschung erstmalig der Versuch unternommen, deutungsorientierte und an die Kulturwissenschaften angelehnte Ansätze mit verwertungsorientierten Betrachtungen zu verknüpfen.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

2 Der Buchhandel in Deutschland 40

Extract

40 2 Der Buchhandel in Deutschland Die politischen Rahmenbedingungen des Buchhandels in Form des Buch- preisbindungsgesetzes und eines reduzierten Mehrwertsteuersatzes32 auf Bücher geben der Branche einen besonderen Status innerhalb des Einzel- handels. Als wesentlicher unternehmerischer Handlungsparameter entfällt mit dieser Regelung die Preisgestaltung durch den Einzelhandel.33 Die Kenntnis der Buchpreisbindung auf der Nachfrageseite ist mit einem An- teil von 48% relativ gering (Börsenverein des deutschen Buchhandels 2008b: 79), so dass sie als nivellierendes Wettbewerbsmerkmal nur von der Hälfte der deutschen Bevölkerung wahrgenommen wird. 2.1 Der Buchhandel aus Konsumentenperspektive In der Buchbranche gibt es eine Reihe von Untersuchungen zum Verhal- ten von Buchkäufern und Lesern. Die Studien werden zumeist von Unter- nehmensberatungen in Auftrag gegeben, entweder um die eigene Kompe- tenz in der Branche zu dokumentieren oder als kostenpflichtige Publika- tion für die entsprechende Klientel in der Buchbranche. Die Untersuchun- gen konzentrieren sich häufig auf Themenschwerpunkte, wie E-Com- merce im Buchhandel oder warengruppenspezifische Analysen zu Hörbü- chern oder Kinder- und Jugendbüchern.34 Studien, die sich dem Thema auf einer breiteren thematischen Ebene nähern, wurden zuletzt von Price Waterhouse Coopers (Price Waterhouse Coopers 2007) und vom Börsen- verein des deutschen Buchhandels (Börsenverein des deutschen Buchhan- 32 Der Mehrwertsteuersatz für Bücher liegt bei 7%. Er bezieht sich explizit auf die gedruckte Form. Elektronische Medien, wie Hörbücher oder CD-ROMs, werden mit dem regulären Mehrwertsteuersatz belegt. 33 Die Preise werden von den Verlagen festgesetzt und dürfen fr...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.