Show Less

Quo vadis, Buchhandel? - Vom klassischen Händler zum Anbieter partizipativer Lösungen

Die Entwicklung neuer Standortprofile im Einzelhandel aus der Perspektive deutscher Buchhändler

Dorothea Redeker

Der Buchhandel erlebt aufgrund von Internet und Digitalisierung derzeit einen signifikanten Veränderungsprozess, der mit Rollenverschiebungen und dem Entstehen neuer Kompetenzen verbunden ist. Diese Arbeit untersucht die Strategien kleinerer und mittelständischer Buchhandlungen im Unterschied zu den Konzepten der Buchhandelsfilialisten. Sie geht dabei insbesondere der Frage nach, inwieweit sich das Selbstverständnis der Buchhändler in einem interaktiven und vernetzten Umfeld verändert hat und mit welchen Unternehmensprofilen die Händler weiterhin ökonomisch erfolgreich agieren. Mit diesem Ansatz wird innerhalb der deutschen geographischen Handelsforschung erstmalig der Versuch unternommen, deutungsorientierte und an die Kulturwissenschaften angelehnte Ansätze mit verwertungsorientierten Betrachtungen zu verknüpfen.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

5 Untersuchungsergebnisse 95

Extract

95 5 Untersuchungsergebnisse 5.1 Vorstellung der untersuchten Einzelfallbeispiele Für einen ersten kontextbezogenen Einstieg in die Fallbeispiele gibt Ta- bellen 4 einen Überblick über die Größe (Anzahl der Mitarbeiter) und Ausrichtungen der Buchhandlungen und beschreibt die buchhändleri- schen bzw. unternehmerischen Erfahrungen der Interviewpartner. Die Namen wurden anonymisiert. Die Betriebe decken dabei das Spektrum kleinerer bis mittelständischer Unternehmen im Buchhandel ab und beinhalten unterschiedliche buch- händlerische Erfahrungen. Neben einer Ausrichtung als Allgemeine Sortimentsbuchhandlung gibt es unterschiedliche Schwerpunkte, die sich im Sortiment, aber auch in Begleitformen wie Veranstaltungen und Lese- förderungsaktivitäten zeigen. Interview- partner Alter d. Interview- partners Status Mitar- beiter (Köpfe) Buchhänd- lerische Erfahrung Sortiment Internet mit Shop Veran- stal- tungen Lese- förderung Frau Christ Mitte 50 Inhaberin 20 langjährig als Inhaberin Allgemein mit einem Schwerpunkt ja (Bar- sortiment) ja Schwer- punkt Herr Giese Ende 40 Geschäfts- führer > 50 langjährig Allgemein und Fachbuch ja (Bar- sortiment) ja u.a. Frau Lauter Anfang 30 Inhaberin 6 nach buchhändlerisc her Ausbildung Übernahme eines Geschäftes, kurze Erfahrungen als Inhaberin Allgemein mit mehreren kleineren Schwerpunkten ja (Bar- sortiment) ja u.a. Frau Keller Mitte 50 Inhaberin 9 langjährig als Inhaberin Allgemein mit einem kleinen Schwerpunkt ja (Bar- sortiment) ja u.a. Frau Reuss Ende 40 Inhaberin (zwei Inhaber) 4 langjährig, mehrere Jahre Erfahrungen als Inhaberin Allgemein mit zwei Schwer- punkten ja (Bar- sortiment) ja Schwer- punkt Frau Strauß Ende 50 Inhaberin (zwei Inhaber) 8 langjährig als Inhaberin Allgemein - hohe...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.