Show Less

Vorstandsverantwortlichkeit bei Kartellrechtsverstößen

Series:

F. Sebastian Hack

Kartellrechtswidrige Verhaltensweisen beruhen letztendlich auf individuellem Verhalten von natürlichen Personen. Normadressaten des deutschen und europäischen Kartellrechts sind hingegen allein Unternehmen (im kartellrechtlichen Sinne), deren Träger in der Regel juristische Personen sind. Auf der Grundlage der These, dass für eine effektive Kartellrechtsdurchsetzung die Verhaltensbeeinflussung der unmittelbar handelnden natürlichen Personen entscheidend ist, untersucht der Autor die Verantwortlichkeit des Vorstandes einer Aktiengesellschaft für einen Kartellrechtsverstoß seines Unternehmens. Dabei beleuchtet er u. a. die zivilrechtliche Haftung, die Strafbarkeit, die bußgeldrechtliche Verantwortlichkeit sowie berufliche Folgen für Vorstandsmitglieder. Als Nährquelle für weitere Überlegungen behandelt das Werk zudem die Verantwortlichkeit von Leitungsorganen für Kartellrechtsverstöße in den USA. Auf der Grundlage der vorangegangenen Analyse formuliert der Autor Vorschläge für neue Instrumente, mit denen die Kartellrechtsdurchsetzung verbessert werden könnte. Im Zentrum der Überlegungen steht dabei neben der Schaffung eines kartellrechtspezifischen Tätigkeitsverbots die Kriminalisierung von Hardcore-Kartellen.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Literaturverzeichnis

Extract

ABA Section of Antitrust Law: State Antitrust Practice and Statutes, 4. Aufl. USA 2009 (zit.: ABA, Antitrust Practice, 2009). – Antitrust Law Developments, 6. Aufl. USA 2007 (zit.: ABA, Developments, 2007). – Monograph No. 15, Antitrust Federalism: The Role of State Law, New York 1988 (zit.: ABA, Monograph No. 15, 1988). Abeltshauser, Thomas E.: Leitungshaftung im Kapitalgesellschaftsrecht – zu den Sorgfalts- und Loyalitätspflichten von Unternehmensleitern im deutschen und im US-amerikanischen Kapitalgesellschaftsrecht, 1998 (zit.: Abeltshauser, Leitungshaftung, 1998). Achenbach, Hans: Neuigkeiten im Recht der Kartellordnungswidrigkeiten – EG- VO 1/2003 und GWB 2005, wistra 2006, 2-7. – Bonusregelung bei Kartellstraftaten?, NJW 2001, 2232-2234. – Das neue Recht der Kartellordnungswidrigkeiten, wistra 1999, 241-245. – Pönalisierung von Ausschreibungsabsprachen und Verselbständigung der Unternehmensgeldbuße durch das Korruptionsbekämpfungsgesetz 1997, WuW 1997, 959-964. Achenbach, Matthias: Strafrechtlicher Schutz des Wettbewerbs? – Eine kritische Analyse von Sinn und Zweck der Straftatbestände zum Schutz des Wettbe- werbs, Frankfurt am Main u.a. 2009 (zit.: M. Achenbach, Strafrechtlicher Schutz des Wettbewerbs, 2009). Adam, Dirk H. V.: Die Begrenzung der Aufsichtspflicht in der Vorschrift des § 130 OWiG, wistra 2003, 285-292. Adler, Hans/ Düring, Walther/ Schmaltz, Kurt: Rechnungslegung und Prüfung der Unternehmen: Kommentar zum HGB, AktG, GmbHG, PublG nach den Vorschriften des Bilanzrichtlinien-Gesetzes, 6. Aufl. Stuttgart 1995-2000 (zit.: Adler/Düring/Schmaltz, Rechnungslegung). Aktienrecht im Wandel: Bd. 2: Grundsatzfragen des Aktienrechts, hrsg. v. Bayer, Walter u.a., Tübingen 2007 (zit.: Bearbeiter, in: Aktienrecht im Wandel). Altmeppen, Holger: Probleme der Konkursverschleppungshaftung, ZIP 1997, 1173-1185. Arbeitshandbuch für Vorstandsmitglieder: hrsg. v. Semler, Johannes u.a., Mün- chen 2005 (zit.: Bearbeiter,...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.