Show Less

Der Geschichtsunterricht an Waldorfschulen

Genese und Umsetzung des Konzepts vor dem Hintergrund des aktuellen geschichtsdidaktischen Diskurses

Series:

Markus Michael Zech

Fast 90.000 Schüler werden gegenwärtig in Deutschland an Waldorfschulen nach einem Geschichtslehrplan unterrichtet, der sich als Alternative zu den Curricula der Regelschulen versteht. Was aber leistet dieser welt- und kulturgeschichtlich orientierte Lehrplan mit seiner über 90jährigen Tradition im Zeitalter der Globalisierung? Wie verhält sich dieser Ansatz zu den modernen Bildungsanforderungen? Diesen Fragen geht der Autor in seiner Untersuchung nach, indem er das Konzept für den Geschichtsunterricht an Waldorfschulen vor dem Hintergrund des aktuellen geschichtsdidaktischen Diskurses um Weltgeschichte, Geschichtsbewusstsein und historische Kompetenz diskutiert. Dabei geht er ausführlich auf seine Genese, Struktur und Probleme ein und erschließt das Konzept so erstmals für die Erziehungswissenschaft bzw. Geschichtsdidaktik. Damit vermittelt er auch einen fundierten Einblick in das spezifische Lehrplan- und Bildungsverständnis der Waldorfschulen.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Inhaltsverzeichnis

Extract

9 INHALT 1. Themenbegründung und Vorgehen .................................................................. 13 1.1. Geschichtsunterricht an Waldorfschulen – ein „Brachland“ der Erziehungswissenschaft und Geschichtsdidaktik ................................ 13 1.2. Die aktuelle Curriculumsdiskussion vor dem Hintergrund der globalen Herausforderungen ............................................................... 14 1.3. Geschichtskompetenz, Geschichtsbewusstsein, weltgeschichtliche Dimensionierung des Geschichtsunterrichts und die Bildungs- anforderung einer globalen Kultur ...................................................... 17 1.4. Analyse und Diskursverortung des geschichtsdidaktischen Konzepts an Waldorfschulen unter Einbeziehung seiner Genese ....... 18 1.5. Der Untersuchungsgegenstand und seine methodische Herausforderungen .............................................................................. 21 1.5.1. Diskursvoraussetzungen und Diskursprobleme .................................. 21 1.5.2. Das Problem der Fixierung des Untersuchungsgegenstandes ............................................................... 23 1.5.3. Der Entwicklungsbegriff und der Kulturbegriff in der Waldorfpädagogik als Forschungsdesiderate ..................................... 27 2. Hintergrund und Rahmen des gegenwärtigen geschichtsdidaktischen Diskurses .................................................................... 33 2.1. Operationalisierung des Bildungsziels „Geschichtsbewusstsein“ in Kompetenzmodellen ........................................................................ 34 2.1.1. Das Ringen um ein Kompetenzmodell zur Begründung historischer Bildungsstandards ........................................................... 34 2.1.2. Zusammenfassende Auswertung ......................................................... 46 2.2. Die Herausforderung des Bildungswesens durch die globalisierte Welt ................................................................................ 48 2.2.1. Gegenstand „Weltgeschichte“ – nicht nur eine Debatte um Definitionen ................................................................................... 50 2.2.2. Weltgeschichte und Geschichtsbewusstsein ....................................... 60 2.2.3. Geschichtsdidaktische Perspektiven zur Weltgeschichte .................... 68 10 3. Geschichtsunterricht an der Waldorfschule – Genese und Gegenwart seines Lehrplans ......................................................... 75 3.1. Standortbestimmung der Waldorfpädagogik im aktuellen Bildungsdiskurs .............................................................. 75 3.2. Lehrplanentstehung und Lehrplanarbeit an den deutschen Waldorfschulen ....................................................... 84 3.2.1. Lehrplanentstehung an der ersten Waldorfschule ............................... 87 3.2.2. Schulautonomie und Lehrplanarbeit.................................................... 99 3.2.3. Die Arbeit am Richter-Lehrplan ........................................................ 108 3.2.4. Lehrplanarbeit in den Landesregionen am Beispiel Bayerns ............ 113 3.2.5. Zwischenfazit: Lehrplanentwicklung an den deutschen Waldorfschulen im 20. Jahrhundert zwischen Bewahrung und Weiterentwicklung ..................................................................... 116 3.2.6. Der Waldorflehrplan – Curriculum, Lehrplan oder Rahmenrichtlinien? ................................................................... 119 3.3. Die Genese des Geschichtscurriculums an den deutschen Waldorfschulen zwischen 1919 und...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.