Show Less

Determinanten der Prüferwahl und des Prüferwechsels auf dem deutschen Prüfungsmarkt für börsennotierte Unternehmen

Eine theoretische und empirische Untersuchung

Series:

Michael Fischkin

Der Fokus dieser Arbeit liegt auf der empirischen Analyse des deutschen Abschlussprüfungsmarktes für börsennotierte Unternehmen. Neben der Berechnung von Marktanteilen der in die Analyse einbezogenen Wirtschaftsprüfungsgesellschaften (Prüfungsmarktkonzentrationsanalyse) untersucht der Autor primär die Determinanten der Nachfrage nach hoher Prüfungsqualität sowie Faktoren, die die Beendigung des Prüfungsvertragsverhältnisses nach der Prüfungsperiode erklären. Die theoretische Grundlage der Arbeit bildet die positive Prinzipal-Agent-Theorie. Die empirische Untersuchung bestätigt die hohe Anbieterkonzentration auf dem deutschen Prüfungsmarkt mit der klaren Tendenz der Marktführerschaft von PwC und KPMG. Die Prüferwahlanalyse zeigt, dass neben der Mandantengröße die Ausgestaltung der Eigentümerstruktur des geprüften Unternehmens einen signifikanten Einfluss darauf hat, ob hohe Prüfungsqualität nachgefragt wird oder nicht. Die Ergebnisse der Prüferwechselanalyse bringen zum Vorschein, dass trotz der hohen Marktkonzentration zwischen den großen Prüfungsgesellschaften ein reger Wettbewerb um börsennotierte Mandate vorherrscht.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Abkürzungsverzeichnis

Extract

a.F. alte Fassung AAA American Accounting Association Abb. Abbildung Abs. Absatz AG Aktiengesellschaft AICPA American Institute of Certified Public Accountants AktG Aktiengesetz Anm. Anmerkung AP Abschlussprüfer APAG Abschlussprüferaufsichtsgesetz – Gesetz zur Fortentwicklung der Berufsaufsicht über Abschlussprüfer in der Wirtschaftsprüferord- nung arg max argumentum maximi Art. Artikel ASR Accounting Series Release BaFin Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht BARefG Berufsaufsichtsreformgesetz – Gesetz zur Stärkung der Berufsaufsichtund zur Reform berufsrechtlicher Regelungen in der Wirtschaftsprüferordnung BDO Binder, Dijker und Otte BGB Bürgerliches Gesetzbuch BGBl. Bundesgesetzblatt BilKoG Bilanzkontrollgesetz – Gesetz zur Kontrolle von Unternehmensab- schlüssen BilMoG Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz – Gesetz zur Modernisierung des Bilanzrechts BilReG Bilanzrechtsreformgesetz – Gesetz zur Einführung internationaler Rechnungslegungsstandards und zur Sicherung der Qualität der Abschlussprüfung BiRiLiG Bilanzrichtlinien-Gesetz – Gesetz zur Durchführung der Vierten, Siebenten und Achten Richtlinie des Rates der Europäischen Gemeinschaften zur Koordinierung des Gesellschaftsrechts BS Bilanzsumme bspw. beispielsweise bzw. beziehungsweise XVI C&L Coopers & Lybrand ca. circa CEO chief executive officer CFO chief financial officer CO clean opinion CPA Certified Public Accountant CRPS Center for Research in Security Prices d. des DAX® Deutscher Aktienindex d.h. das heißt DPR Deutsche Prüfstelle für Rechnungslegung EA Einzelabschluss EBIT earnings before interest and taxes EDGAR Electronic Data Gathering, Analysis and Retrieval et al. et alii etc. et cetera EU Europäische Union EY Ernst & Young f. folgende ff. fortfolgende Fn. Fußnote FRR Financial Reporting Release GCO going-concern opinion gem. gemäß ggf. gegebenenfalls GK Gini-Koeffizient GmbH Gesellschaft mit beschränkter Haftung GmbHG Gesetz betreffend die...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.