Show Less

Konzernbildung und Aktionärsschutz am deutschen Kapitalmarkt

Series:

Dirk Schmitt

Der deutsche Aktienmarkt ist im internationalen Vergleich gemessen am Bruttoinlandsprodukt relativ schwach kapitalisiert. Die empirisch orientierte «Law and Finance»-Literatur führt diesen Befund auf die defizitäre Ausgestaltung der Unternehmensverfassung (Corporate Governance) in Publikumsaktiengesellschaften zurück. Das Austarieren der Interessenkonflikte zwischen Kontroll- und Minderheitsaktionären im Aktienkonzernrecht spielt dabei eine besonders wichtige Rolle. Am Beispiel von Unternehmensverträgen im Sinne von § 291 AktG wird deshalb die Frage untersucht, ob das Aktiengesetz außenstehende Aktionäre wirksam vor umverteilungsmotivierten Übernahmen zu schützen vermag. Die Qualität des Minderheitenschutzes bei der Errichtung von Konzernen wird anhand einer umfangreichen Stichprobe von Beherrschungs- und Gewinnabführungsverträgen der Jahre 1993 bis 2007 sowohl normativ als auch empirisch-quantitativ analysiert.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Abkürzungsverzeichnis

Extract

Abs. Absatz AG Aktiengesellschaft / Die Aktiengesellschaft (Zeitschrift) AktG Aktiengesetz AnSVG Anlegerschutzverbesserungsgesetz Art. Artikel ARV (körperschaftsteuerliches) Anrechnungsverfahren Az. Aktenzeichen BAV Bundesaufsichtsamt für das Versicherungswesen BAnz (E-BAnz) (elektronischer) Bundesanzeiger BayObLG Bayerisches Oberstes Landesgericht BB Betriebs-Berater (Zeitschrift) BGB Bürgerliches Gesetzbuch BGV Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag BIP Bruttoinlandsprodukt BörsG Börsengesetz BSP Bruttosozialprodukt BV Beherrschungsvertrag BVerfG Bundesverfassungsgericht DAI Deutsches Aktieninstitut DB DER BETRIEB (Zeitschrift) DStR Deutsches Steuerrecht (Zeitschrift) EGV Vertrag zur Gründung der Europäischen Gemeinschaft ER Ewige Rente EU Europäische Union EUR Euro EuGH Europäischer Gerichtshof EWR Europäischer Wirtschaftsraum FAUB Fachausschuss für Unternehmensbewertung und Betriebs- wirtschaft FB FINANZ BETRIEB (Zeitschrift) FN Fußnote GewStG Gewerbesteuergesetz GF Gewichtungsfaktor GG Grundgesetz GV Gewinnabführungsvertrag HEV Halbeinkünfteverfahren HGB Handelsgesetzbuch Hrsg. Herausgeber HV Hauptversammlung InsO Insolvenzordnung XVI Abkürzungsverzeichnis i. V. m. in Verbindung mit k. A. keine Angabe KGaA Kommanditgesellschaft auf Aktien KGV Kurs-Gewinn-Verhältnis KonTraG Gesetz zur Kontrolle und Transparenz im Unternehmensbe- reich vom 27.4.1998 KStG Körperschaftsteuergesetz LG Landgericht MK Marktkapitalisierung MRP Marktrisikoprämie n. b. nicht bekannt NJW Neue Juristische Wochenschrift (Zeitschrift) Nr. Nummer OECD Organisation for Economic Co-operation and Development OLG Oberlandesgericht Rn. Randnummer RZ Risikozuschlag S. Seite(n) SE Societas Europaea sog. so genannter / so genannte / so genanntes SolZ Solidaritätszuschlag SpruchG Gesetz über das gesellschaftsrechtliche Spruchverfahren vom 12.6.2003 (kurz: Spruchverfahrensgesetz) STABW Standardabweichung StVBG Steuerverkürzungsbekämpfungsgesetz vom 19.12.2001 SV Spruchverfahren TransPubG Transparenz- und Publizitätsgesetz UMAG Gesetz zur Unternehmensintegrität und Modernisierung des Anfechtungsrechts vom 22.9.2005 UmwBerG...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.