Show Less

Führungskräfteentwicklung in der öffentlichen Verwaltung durch Wirtschaftsaufenthalte

Bestandsaufnahme – Gestaltungsempfehlungen – Perspektiven

Kathrin Böck

Unter welchen Voraussetzungen können Hospitationen oder Arbeitsaufenthalte in der Wirtschaft für Führungskräfte des öffentlichen Sektors als Personal- und Organisationsentwicklungsinstrument genutzt werden? Die Autorin untersucht die Problematik aus lerntheoretischer Sicht, aus der Perspektive der Transfersicherung sowie mittels einer umfangreichen Praxisstudie. Dargestellt werden beispielsweise die Lernchancen für den Teilnehmer, für die entsendende Behörde wie für das gastgebende Unternehmen. Zur Planung, Gestaltung und Bewertung von Wirtschaftsaufenthalten ist für die Hand des Personalentwicklers ein 4-Phasen-Modell konzipiert. Das Buch umfasst des Weiteren eine vergleichende Strukturanalyse von 24 Entsendeprogrammen im deutschsprachigen Raum, komplettiert durch Ergebnisse einer mehrstufigen Teilnehmerbefragung in Österreich und Deutschland.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Abbildungsverzeichnis

Extract

Abbildung 1 Struktureller Aufbau der Arbeit ............................................ 28 Abbildung 2 Argumente, weshalb Wirtschaftsaufenthalte für Angehörige des öffentlichen Dienstes bzw. Personalaustausch zwischen den Sektoren empfohlen werden .................................................................................... 34 Abbildung 3 Einordnung von Wirtschaftsaufenthalten in allgemeine Formen der Weiterbildung .................................. 41 Abbildung 4 Vorzüge des Wirtschaftsaufenthaltes als Beitrag zur Personalentwicklung „on and around the job“ ...................... 43 Abbildung 5 Vorzüge von Wirtschaftsaufenthalten für Personal- und Organisationsentwicklung .............................................. 45 Abbildung 6 Modell des Experiential Learning Cycle nach Kolb ............. 59 Abbildung 7 Strukturierung des Lernprozesses im Wirtschaftsaufenthalt orientiert am Experiential Learning Cycle nach Kolb ................................ 60 Abbildung 8 Struktur des Modell-Lernens ................................................ 64 Abbildung 9 Dreifach-Potential für Personal- und Organisationsentwicklung durch Hospitationen der öffentlichen Verwaltung in der Wirtschaft ..................... 70 Abbildung 10 Vier Transferfaktoren in Wirtschaftsaufenthalten ................ 79 Abbildung 11 Transferbeeinflussende Merkmale des Teilnehmers ............. 79 Abbildung 12 Transferbeeinflussende Merkmale der entsendenden Behörde .................................................................................. 91 Abbildung 13 Übergreifende Rahmenbedingungen der Organisation zur Unterstützung von Lern- und Transfererfolg .................. 93 Abbildung 14 Schematischer Ablauf des Zielfindungsprozesses ................. 102 Abbildung 15 Transferfaktoren im Lern-Arrangement des Veranstalters .......................................................................... 110 Abbildung 16 Mögliche Evaluationsebenen für Wirtschaftsaufenthalte ..... 138 Abbildung 17 4-Phasen-Modell zur Planung, Durchführung und Bewertung des Lern-Arrangements von Wirtschaftsaufenthalten ......................................................... 146 Abbildung 18 Möglicher Ablaufplan für Entsendeprogramme ................... 150 Abbildung 19 Untersuchungsdesign ............................................................. 168 16 Abbildung 20 Zusammensetzung der Steuergremien in der Konzeptionsphase .................................................................. 175 Abbildung 21 Projektpartner aus der Wirtschaft in der Konzeptionsphase .................................................................. 176 Abbildung 22 Fallkonstellationen bezogen auf die formale Konzeption und Steuerung von Wirtschaftsaufenthalten ..... 179 Abbildung 23 Prozentualer Anteil von Entsende-, Aufnahme- bzw. Austauschprojekten zwischen öffentlichem Dienst und Privatwirtschaft ..................................................................... 180...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.