Show Less

Spannungsfelder: Literatur und Mythos

Beiträge zum 2. Studierendenkongress der Komparatistik, 6. bis 8. Mai 2011, Universität Bonn- Herausgegeben in Zusammenarbeit mit Oliver Renner und Anne Christina Scheuss - Unter Mitwirkung von Jule Böttner, Adina Genglawski, Anna-Felicitas Gessner,

Edited By Andreas J. Haller, Bettina Huppertz and Sonja Lenz

Dieser Sammelband präsentiert eine Auswahl der Vorträge, die im Rahmen des 2. Studierendenkongresses der Komparatistik an der Universität Bonn gehalten wurden. Literatur- und Kulturwissenschaften sind ohne das Spannungsfeld Literatur und Mythos nicht denkbar. Mythische Denkmuster sind stets Teil des gesellschaftlichen Bewusstseins und der geführten Diskurse. Dass antike mythische Stoffe in der Literatur- und Kulturgeschichte omnipräsent sind, wird dadurch deutlich, dass immer wieder Motive, Figuren und narrative Muster dieser Stoffe literarisch oder künstlerisch verarbeitet und bis in unsere heutige Zeit hinein rezipiert und erneuert werden. Der Sammelband spiegelt diese Vielfalt der Mythenrezeption sowie die Relevanz des Themas für unterschiedlichste Forschungsdisziplinen wider.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Inhaltsverzeichnis

Extract

Vorwort Andreas Joachim Haller, Bettina Huppertz, Sonja Lenz Einleitung Jenny Piechatzek, Anne Christina Scheuss 1 7 9 17 25 33 43 51 61 71 79 87 95 2 3 4 5 6 7 8 9 10 6Mythos Schweiz. Vernunft am Abgrund? Samuel Rusch Mythos Schweiz. Was Empfindsamkeit und Geschmack mit alpiner Land- schaft zu tun haben Sonsoles Aramburu Transfer des Mythos Schweiz. Das japanische Heidi Yukiko Luginbühl Erosion des Mythos Schweiz. Niklaus Meienberg und der Tod von Ernst S. Patricia Jäggi Zur Funktion des präkolumbischen Mythos in Gloria Anzaldúas Borderlands/ La Frontera. The New Mestiza Jasmin Wrobel Mythos Roman. Zur Rezeption der zeitgenössischen Fernsehserie am Beispiel von Lost Nicolas Freund Le bricolage mythique. Gangsterfiguren in Jean-Luc Godards Bande à Part Elena Felicitas Stingl Wahnsinn als Methode. Lovecraft und der Cthulhu-Mythenzyklus Bärbel Schomers Die griechische Mythologie in ihrer Bedeutung für die Literatur des Schreckens Patricia Jantschewski Mythos Fußnote. Das 'Graphem der Gelehrsamkeit' in den Romanen Walter Moers' und Jasper Ffordes Anna-Felicitas Gessner Die vermeintlich spurenlose Eislandschaft als Ort des Mythos und der Reproduktion von 'männlichem' Heldentum Ursula Ebel Vom Feindbild zur Identifikationsfigur. Funktionalisierung und Rezeption des Amazonenmythos in der griechischen Antike und der Postmoderne Hanna Heinrich Der Mythos vom Matriarchat in der westlichen Literatur von der Antike bis zur Gegenwart Sonja Zimmermann 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 AutorenInnenverzeichnis 199 191 181 173 165 157 149 141 135 129 125 121 113 103

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.