Show Less

Eigenkapitalanforderungen für Verbriefungszweckgesellschaften im Lichte der Finanzkrise

Series:

Julia Boß

Die internationale Finanzkrise hat zu einer Änderung der bestehenden Eigenkapitalvorschriften für Banken geführt. Verbriefungszweckgesellschaften, die eine zentrale Rolle in der Krise gespielt haben, wurden jedoch nicht in die Pflicht zum Vorhalten von regulatorischem Eigenkapital einbezogen. Die Arbeit beleuchtet den Verbriefungsmarkt, die Entwicklung der Finanzkrise und die in Deutschland und den USA geltenden Eigenkapitalanforderungen. Ferner werden Bilanzierungs- und Offenlegungsfragen angesprochen. Die Autorin resümiert, dass weiterhin keine regulatorischen Eigenkapitalanforderungen für Verbriefungszweckgesellschaften gelten und dies auch aus politischen Gründen kaum denkbar ist. Eine freiwillige Einführung von Kapitalstandards brächte jedoch einige Vorteile mit sich.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Inhaltsverzeichnis

Extract

A. Einführung ........................................................................................................ 1 I. Eingrenzung des Untersuchungsgegenstands ................................................. 1 II. Verbriefungen beziehungsweise strukturierte Finanzierungen ..................... 3 1. Überblick über Struktur und Markt der strukturierten Finanzierungen ..... 4 a) Struktur einer Verbriefungstransaktion .................................................. 4 b) Die Rolle der Ratingagenturen ............................................................... 5 c) Umfang des strukturierten Finanzmarktes .............................................. 8 2. Die Rolle der Zweckgesellschaften im strukturierten Finanzmarkt .......... 8 a) Unabhängigkeit der SPE vom Originator ............................................... 9 b) Zusammenführungs-Funktion .............................................................. 11 3. Die bankrechtliche Behandlung der Verbriefungszweckgesellschaften als Kernproblem dieser Arbeit ................................................................. 11 III. Typen von Verbriefungszweckgesellschaften ............................................ 12 1. ABS-Verbriefungszweckgesellschaften von Banken .............................. 13 a) Grundstruktur einer Verbriefungstransaktion ....................................... 13 aa) Zweck einer Verbriefung ................................................................ 13 bb) Das Portfolio als Grundlage der Verbriefung ................................. 15 cc) Kreditverbesserungen...................................................................... 17 dd) Insolvenzrechtliche Fragen ............................................................. 19 ee) Bilanzielle Fragen ........................................................................... 21 (1) Bilanzielle Behandlung der Transaktion nach HGB-Rechnungslegung ............................................................ 21 i) Der Forderungsabgang nach HGB-Rechnungslegung ........... 22 ii) Die Konsolidierung der SPE nach HGB-Rechnungslegung ........................................................ 23 iii) Zwischenergebnis ................................................................ 24 (2) Bilanzielle Behandlung der Transaktion nach IFRS ................. 25 i) Die Konsolidierung der SPE nach IFRS ................................ 26 ii) Der Forderungsabgang nach IFRS ........................................ 27 iii) Zwischenergebnis ................................................................ 32 (3) Bilanzielle Behandlung der Transaktion nach US GAAP ........ 32 i) Der Forderungsabgang nach US GAAP ................................ 33 α) Grundsätzliche Regelung .................................................. 33 β) Ausnahmeregelung des QSPE Konzepts .......................... 34 γ) Forderungsabgang wenn SPE keine QSPE ist .................. 35 αα) Relevanz der Chancen und Risiken des über- tragenen Assets für die Beurteilung des Abgangs ..... 36 ββ) Relevanz der andauernden Einbindung des Originators in die Forderungsverwaltung für die Beurteilung des Abgangs ........................................... 36 VIII δ) Zwischenergebnis ............................................................. 37 ii) Die Konsolidierung der SPE nach US GAAP ...................... 37 α) Grundsätzliche Regelung .................................................. 37 αα) Konsolidierung der QSPEs ........................................ 38 ββ) Konsolidierung der SPEs,...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.