Show Less

«Recht, Gesetz und Freiheit» postmodern

Von Hayeks Grundlagen und der liberale Ansatz Ladeurs

Series:

Barbara Freier

Der Vergleich einer modernen Rechts- und Gesellschaftstheorie anhand von Hayeks «Recht, Gesetz und Freiheit» mit einer postmodernen anhand Ladeurs «Der Staat gegen die Gesellschaft» fördert verblüffende Parallelen im Ausgangspunkt, der Argumentation und der Prognose respektive Diagnose einer institutionell bedingten postmodernen Krise von Staat und Gesellschaft zutage. Die Analyse der modernen Theorie ist zugleich eine umfassende und verständliche Einführung in von Hayeks Werk. Fundiert arbeitet die Schrift die Theorie als die in der Moderne gelegte Basis der postmodernen Gesellschaft heraus und gleicht sie ab mit den Untersuchungen Ladeurs zur Postmoderne in dessen Streitschrift für die «Privatrechtsgesellschaft». Anknüpfend an den von beiden analog begründeten Weg in die Krise und die Wege zu ihrer Bewältigung zeigt die Autorin eine über diese Zeitspanne hinaus weisende kongruente liberale rechts-, staats- und gesellschaftspolitische Theorie auf.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Inhaltsverzeichnis

Extract

Einführung ...................................................................................................... 21 A F. A. v. Hayek’s Theorie – Basis der Postmodernen Gesellschaft in der Moderne .......................................................................................... 25 I. Einordnung ................................................................................................ 25 1. Inhaltliche Einordnung ....................................................................... 25 2. Zeitliche Einordnung ........................................................................... 25 3. Stellenwert innerhalb der Untersuchung und Analyseaufbau ............ 26 II. Grundlagen und Ausgangspunkte ............................................................ 27 1. Grundthesen und Definitionen ............................................................ 27 1.1. Zustand der Freiheit ................................................................... 27 1.2. Einige Grundprinzipien einer freien Gesellschaft .................... 28 1.2.1. Individuelle Handlungsfreiheit bei unsicheren Rahmenbedingungen – Die Bedeutung von Erwartungen ................................................................... 28 1.2.2. Zusammenführung individueller Handlungen in der abstrakten Gesamtordnung ............................................ 30 1.2.3. Einsatz des dezentralen Wissens zum Nutzen der Gesellschaft .................................................................... 31 1.2.4. Koordination des Marktes und konstitutionelles Unvermögen des Staates ................................................ 32 1.2.5. Abgrenzung statthafter Handlungen durch Eigentum ... 33 1.3. Definition des Allgemeinwohls ................................................. 35 1.4. Anstieg der staatlichen Leistungen mit zunehmendem Wohlstand, die Gefahr des Missbrauchs des Staatsapparats .... 36 1.5. Das Ideal der Gerechtigkeit ....................................................... 38 1.6. Recht und Moral ......................................................................... 40 8 1.7. Ursache echter Moralprobleme .................................................. 41 1.8. Irrtümliche utilitaristische Zweifel an Moral- und Regelnotwendigkeit ................................................................... 42 1.9. Definition mehrdeutiger Begriffspaare ..................................... 43 1.10. Faktische und normative Regeln .............................................. 45 1.11. Gefährdung der Offenen Gesellschaftsordnung ....................... 46 1.12. Austeilende Gerechtigkeit führt zur Planwirtschaft ................. 48 1.13. Konstitutionalismus und Demokratie ........................................ 51 1.14 „Demarchie“ .............................................................................. 53 1.15. Keine weitere Option zur Alternative „Markt oder Zentralismus“ – kein „dritter Weg“ ...................... 54 2. Grundüberzeugungen ......................................................................... 56 2.1. Regeln als Grundlage von Gesellschaft und Ordnung .............. 56 2.2. Gesellschaft und Gemeinwohl ................................................... 58 2.2.1. Evolutionäre Entwicklung der Gesellschaft ................... 58 2.2.2. Friedliche Freiheit der Privatinteressen und das Gemeinwohl ................................................................... 59 2.2.3. Regeln als Vielzweckinstrumente – die funktionale Bedingung des Gemeinwohls ........................................ 60 2.2.4. Die Zwecklosigkeit der Gro...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.