Show Less

«For it is Written»

Essays on the Function of Scripture in Early Judaism and Christianity

Series:

Edited By Jan Dochhorn

This volume is a collection of articles dealing with the function of scripture in Early Judaism and Christianity. It is a result of the cooperation between the Center for the Study of Antiquity and Christianity (C-SAC) at the University of Aarhus and international scholars. Special attention is paid to the interplay between scripture and liturgy and creed in Early Christianity.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Einleitung Jan Dochhorn

Extract

Ein koptisches Lied aus dem 10. Jahrhundert zitiert den Psalmendichter Da- vid mit folgenden Worten herbei: Ich bitte dich, du Sänger David, Komm heute mit deiner Zither zu uns Und rufe mit lieblicher Stimme: ‚Es herrscht der Herr vom Kreuze her.‘ Nenn uns das Holz, an dem er herrscht, Wohl wird es das heilige Kreuzesholz sein, Darauf sie unseren Erlöser gelegt; Er hat den Völkern das Licht geschenkt.1 Es ist erkennbar nur eine Zeile des gesamten Psalters, die einen koptischen Christen hier veranlasst, David als Psalmendichter zu inszenieren. Sie lautet „Es herrscht der Herr vom Kreuze her“. Was diese Zeile interessant macht, ist ihr christologischer Gehalt, der speziell durch die Referenz auf „das Holz“ entsteht, die das koptische Lied mit dem Holz des Kreuzes identifiziert. Genau dieser Hinweis auf „das Holz“ aber ist sekundär. Die Wendung „vom Kreuze her“ ist eine in mehreren Septuaginta-Handschriften, speziell aber in koptischen Textzeugen belegte Surplus-Lesart zu Ps 95,10 LXX, die man gewöhnlich für eine christliche Interpolation hält. Es gibt auch andere Surplus-Lesarten dieser Art in der Textüberlieferung zur Septuaginta, und auch diese sind am besten in koptischen Handschriften bezeugt (so etwa in Ps 50,9; 37,14 LXX).2 Was ist der historische Hintergrund der speziell in der koptischen Lite- ratur bezeugten christologischen Ausweistung von Ps 95,10 LXX? Wir sind in der günstigen Lage, für diese Lesart einen relativ frühen Terminus post quem zu ermitteln: Schon Justin verteidigt sie in seinem...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.