Show Less

Der Geschäftsführer in der Insolvenz der Gesellschaft

Eine rechtsvergleichende und rechtsökonomische Betrachtung von GmbH und LLC

Series:

Vanessa Seibel

Bei jeder Gesellschaft mit beschränkter Haftung stellt sich die Frage, wie die Gläubiger vor Risiken geschützt werden, die mit Missbrauch bei materiell unterkapitalisierten Gesellschaften einhergehen. Das US-amerikanische und das deutsche Recht haben gegensätzliche, sich aber dynamisch entwickelnde Antworten gefunden. Bei der LLC gilt das Primat der Privatautonomie: Eine Insolvenzantragspflicht gibt es nicht, die Haftung des Geschäftsführers ist dispositiv, Derivative Claims der Gläubiger sind unbekannt. Das deutsche Recht setzt auf ein formalisierendes System strikter Regelsätze. Neben der Eröffnung des Insolvenzverfahrens hindern die umfassende Haftung des Geschäftsführers (§ 15a Abs. 1 InsO, §§ 64, 43 GmbHG) und die Anfechtung (InsO, AnfG) das freie Wirtschaften. Eine funktionale Analyse erlaubt es, Grundlagen, Defizite und Entwicklung beider Ansätze aufzuzeigen.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Literatur

Extract

Abramson, Brian Dean, Why the Limited Liability Company Should Sound the Death Knell of the Application of the „Nexus of Contracts“ Theory to Corporations, 1 FIU L. Rev. 185– 238 (2006). Adams, Charles W., An Economic Justification for Corporate Reorganizations, 20 Hofstra L. Rev. 117–158 (1991). Adams, Edward S., Governance in Chapter 11 Reorganizations: Reducing Costs, Improving Results, 73 B.U.L. Rev. 581–635 (1993). Adams, Michael, Eigentum, Kontrolle und Beschränkte Haftung, Baden-Baden 1991. Adler, Barry E., A Re-Examination of Near-Bankruptcy Investment Incentives, 62 U. Chi. L. Rev. 575–606 (1995). Adler, Barry E., Finance‘s Theoretical Divide and the proper Role of Insolvency Rules, 67 S. Cal. L. Rev. 1107–1150 (1994). Ahrendt, Christian/Plischkaner, Uta, Der modifizierte zweitstufige Überschuldungsbegriff – Rückkehr mit Verfallsdatum, NJW 2009, 964–966. Allen, Douglas W., Transaction Costs, in: Boudewijn Bourkaert/De Geest, Gerrit (Hrsg.) Encyclopedia of Law and Economics, Band 1, The History and Methodology of Law and Economics, Cheltenham 2000, S. 893–926. Altmeppen, Holger, Insolvenzverschleppungshaftung Stand 2001, ZIP 2001, 2201–221. Altmeppen, Holger/Wilhelm, Jan, Quotenschaden, Individualschaden und Klagebefugnis bei der Verschleppung des Insolvenzverfahrens über das Vermögen der GmbH, NJW 1999, 673–681. Andrade, Gregor/Kaplan, Steven N., How Costly is Financial (Not Economic) Distress? Evidence from Highly Leveraged Transactions that Became Distressed, 53 J. Fin. 1443– 1493 (1998). Anton, Thomas, Fortführungsquoten im neuen Insolvenzrecht – Bewertung und Ausblick, ZInsO 2009, 506–509. Apel, Sara E., In Too Deep: Why the Federal Courts Should Not Recognize Deepening In- solvency as a Cause of...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.