Show Less

Föderale Vielfalt in Deutschland im Widerstreit zum Bürgerinteresse

Eine verfassungsrechtliche Betrachtung

Gerhard Kappius

Die föderale Struktur Deutschlands gestattet den Ländern, gleiche Sachverhalte unterschiedlich zu regeln. Abweichende Landesregelungen schaffen dabei Barrieren für die Bürger, wie etwa beim Wechsel in das Bildungssystem eines anderen Landes. Der Autor prüft aus verfassungsrechtlicher Sicht, ob sich Rechte der Bürger auf Angleichung von Landesrecht oder andererseits staatliche Pflichten zur Rücksichtnahme auf Bürgerinteressen begründen lassen. Einen Ansatzpunkt bietet Art. 33 Abs.1 GG, der eine Diskriminierung bei der Erfüllung von Rechtsvoraussetzungen mit Landesbezug untersagt. De constitutione ferenda legt der Autor nahe, die Länder durch eine Vorgabe im GG zur Harmonisierung ihrer Gesetze mit Blick auf Bürgerbelange zu verpflichten oder dem Bundesgesetzgeber eine Koordinierungskompetenz gegenüber den Ländern einzuräumen. Zudem zeigt er Instrumente der föderalen Selbstkoordination im amerikanischen Recht und EU-Recht auf.

Prices

See more price optionsHide price options
Show Summary Details
Restricted access

6 Literaturverzeichnis

Extract

Albers, Marion, „Inländerdiskriminierung“ am Beispiel des Handwerks- rechts, in: JZ 2008, S. 708-714. Arndt, Hans-Wolfgang, Forum: Zur verfassungsrechtlichen Problematik der Herstellung einheitlicher Lebensverhältnisse in der Bundesre- publik Deutschland, in: JuS 1993, S. 360-364. Bachof, Otto/ Heigl, Ludwig/ Redeker, Konrad (Hrsg.), Verwaltungsrecht zwischen Freiheit, Teilhabe und Bindung, Festgabe aus Anlass des 25jährigen Bestehens des Bundesverwaltungsgerichts, Mün- chen 1978. Bartlsperger, Richard, Verfassung und verfassungsgebende Gewalt im vereinten Deutschland, in: DVBl 1990, S. 1285-1301. Bauer, Hartmut, Entwicklungstendenzen und Perspektiven des Födera- lismus in der Bundesrepublik Deutschland - Zugleich ein Beitrag zum Wettbewerbsföderalismus -, in: DÖV 2002, S. 837-845. Becker, Stefan, Offene Methode der Koordinierung, in: Lieb, Julia/ Mau- rer, Andreas (Hrsg.), Der Vertrag von Lissabon, Kurzkommentar, 3. Aufl., S. 75-78, Diskussionspapier FG1/2009/09 und FG2/2009/04 SWP Berlin, Ludwigkirchplatz 3-4, 10719 Berlin, April 2009, http://www.swp-berlin.org/common/get_document. php?asset_id=4861. Benda, Ernst, Konsens, Meinungsforschung und Verfassung, in: DÖV 1982, S. 877-833. 294 Benda, Ernst/ Maihofer, Werner/ Vogel, Hans-Jochen (Hrsg.), Handbuch des Verfassungsrechts der Bundesrepublik Deutschland, 2. Aufl., Berlin – New York 1994. (zit.: Benda/Maihofer/Vogel, Handbuch des Verfassungsrechts) Benz, Arthur, Neue Formen der Zusammenarbeit zwischen den Ländern, in: DÖV 1993, S. 85-95. Bethke, Herbert, Die Grundrechtssicherung im föderativen Bereich, in: Archiv für öffentliches Recht, Bd. 110 (1985), S. 169-218. Bieber, Roland/ Epiney, Astrid/ Haag, Marcel, Die Europäische Union, Europarecht und Politik, 9. Aufl., Baden-Baden 2011. von Bismarck, Otto, Gedanken und Erinnerungen, Stuttgart – Berlin 1928. von Bogdandy, Armin/ Bast, Jürgen (Hrsg.), Europäisches...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.