Show Less

Anlegerschutz bei Zertifikaten

Der Rechtsrahmen bei Emission, Vertrieb und Handel von Zertifikaten im Spiegel anlegergerechter Regulierung

Series:

Alexander Fritzsche

Die Arbeit hat sich eines grundlegenden und hochaktuellen Themas angenommen, das durch die Finanzmarktkrise der Jahre 2008/2009 und den Konkurs der amerikanischen Investmentbank Lehman Brothers eine besondere Brisanz erhalten hat. Durch den seit Ende der neunziger Jahre zunehmenden Vertrieb von Zertifikaten gerade an Endverbraucher ist das Problem eines entsprechenden Anlegerschutzes in den Mittelpunkt der Diskussion getreten. Der Verfasser leistet mit seiner Arbeit einen Beitrag zu dieser Diskussion, indem er den ökonomischen Hintergrund des Phänomens der Zertifikate beleuchtet und sich mit den konzeptionellen Grundlagen einer anlegergerechten Regulierung auseinandersetzt. Im weiteren Verlauf der Bearbeitung analysiert er den bestehenden rechtlichen Rahmen bei Emission und Vertrieb von Zertifikaten. Im Falle der Identifikation von Lücken im Anlegerschutz werden Vorschläge de lege ferenda skizziert.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Inhaltsverzeichnis

Extract

Abkürzungsverzeichnis ....................................................................................... 21 Einleitung und Definition des Themas....................................................... 23 A. Einleitung..................................................................................................... 23 B. Zielsetzung der Untersuchung.................................................................... 24 C. Gang der Untersuchung .............................................................................. 25 1.Teil Ökonomischer Hintergrund .............................................................. 27 A. Zertifikate als innovatives Anlageprodukt ................................................ 27 I. Allgemeine Produktbeschreibung ......................................................... 27 II. Einzelne Zertifikatetypen, Funktionsweise, Auszahlungsprofile .......... 29 1. Anlageprodukte.................................................................................. 29 a) Indexzertifikat ................................................................................. 29 b) Discount-Zertifikate ........................................................................ 30 c) Bonuszertifikate .............................................................................. 33 d) Garantiezertifikate.......................................................................... 34 e) Bandbreiten- , Outperformance- und Express-Zertifikate ............. 35 f) Themen-, Strategie-, und Basket-Zertifikate .................................. 37 2. Hebelprodukte ................................................................................... 39 a) Turbo-Zertifikate............................................................................. 39 b) Sonstige Hebelprodukte ................................................................. 40 III. Versuch einer Klassifizierung der Produkttypen ................................... 41 1. Produkte mit linearem Auszahlungsprofil ......................................... 41 2. Produkte mit Kapitalschutz ................................................................ 42 3. Produkte mit Maximalrendite............................................................ 42 4. Produkte mit Hebelwirkung ............................................................... 43 5. Zusammenfassung ............................................................................. 43 IV. Wirtschaftliche Einordnung von Zertifikaten ........................................ 44 1. Zertifikate als Finanzinnovationen..................................................... 44 2. Zertifikate als strukturierte Produkte ................................................ 46 a) Begriff des strukturierten Produktes.............................................. 46 b) Versuch einer Definition unter Hinzuziehung weiterer Aspekte ... 47 c) Einordnung einzelner Zertifikatetypen unter den Begriff des strukturierten Produktes ......................................................... 49 3. Zertifikate als Finanzderivate ............................................................. 50 4. Abgrenzung von Zertifikaten zu anderen Finanzinnovationen ......... 52 a) Die Wandelanleihe ......................................................................... 52 10 aa) Inhalt und Ausgestaltung ............................................................ 52 bb) Abgrenzung zu Zertifikaten ......................................................... 54 b) Die Optionsanleihe ......................................................................... 54 aa) Inhalt und Ausgestaltung ............................................................ 54 bb) Abgrenzung zu Zertifikaten ......................................................... 55 c) Die Aktienanleihe............................................................................ 56 aa) Inhalt und Ausgestaltung ............................................................ 56 bb) Abgrenzung zu Zertifikaten ......................................................... 58 B. Wirtschaftlicher Nutzen von Zertifikaten .................................................. 60 I. Nutzen von Zertifikaten aus volkswirtschaftlicher Sicht....................... 60 1. Zertifikate als Instrumente zur effizienteren Allokation von Risiken ......................................................................................... 60 II. Ökonomischer Nutzen von Zertifikaten für Privatanleger.................... 61 1. Umsetzung spezieller Anlegerpräferenzen........................................ 62 2. Diversifikation...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.