Show Less

Auf Unendliches bezogen

C. G. Jungs Anschauungen über Christentum und Judentum

Series:

Risto Nurmela

Carl Gustav Jung (1875-1961) war der Begründer der Analytischen Psychologie und Verfasser von zahlreichen Büchern und Schriften. In seinen Arbeiten widmet Jung sich aber keineswegs nur der Psychologie. Ein wenigstens ebenso wichtiges Thema für ihn stellt die Religion dar. Oder, um es mit seinen eigenen Worten zu sagen: «Das Hauptinteresse meiner Arbeit liegt nicht in der Behandlung von Neurosen, sondern in der Annäherung an das Numinose.» In diesem Buch werden seine Äußerungen über das Christentum und das Judentum untersucht und analysiert. Jung ist seit den dreißiger Jahren Antisemitismus vorgeworfen worden. Diese Beschuldigungen werden minutiös abgewogen. Einer von Jungs erbittertsten Gegnern war Martin Buber, dessen Kritik an Jung sowie dessen Erwiderungen erörtert werden. Ein durchgehendes Thema bei Jung ist «die psychische Qualität metaphysischer Figuren», denen dann im zweiten Teil des Buches tiefgehend nachgegangen wird.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

5. Quellenverzeichnis

Extract

ALAND, BARBARA 1992 „Marcion (ca. 85-160)/Marcioniten“. Theologische Realenzyklopädie 22, 89-101. BENNET, EDWARD ARMSTRONG 1966 What Jung Really Said. London: Macdonald. BOCHINGER, CHRISTOPH 1994 „New Age” und moderne Religion. Religionswissenschaftliche Analysen. Gütersloh: Chr. Kaiser. BROCKHAUS ENZYKLOPÄDIE 1991 Brockhaus Enzyklopädie in vierundzwanzig Bänden. 19., völlig neu bear- beitete Auflage 15. Mannheim: Brockhaus. BUBER, MARTIN Werke. Erster Band. Schriften zur Philosophie. München: Kösel – Heidelberg: Lambert Schneider. DENZINGER, HEINRICH 1991 Kompendium der Glaubenskenntnisse und kirchlichen Lehrentscheidun- gen. Verbessert, erweitert, ins Deutsche übertragen und unter Mitarbeit von Helmut Hoping herausgegeben von Peter Hünermann. 37. Auflage. Freiburg im Breisgau: Herder. EISSFELDT, OTTO 1964 Einleitung in das Alte Testament unter Einschluss der Apokryphen und Pseudepigraphen sowie der apokryphen- und preudepigraphenartigen Qumrān-Schriften. Entstehungsgeschichte des Alten Testaments. 3., neu- bearbeitete Auflage. Tübingen: J. C. B. Mohr (Paul Siebeck). EPIPHANIUS 1915 Die Griechischen Schriftsteller der ersten drei Jahrhunderte herausgege- ben von der Kirchenväter-Commission der königl. Preußischen Akademie der Wissenschaften. Epiphanius. Erster Band. Leipzig: J. C. Hinrichs’sche Buchhandlung. 182 FRANKL, VIKTOR E. 1991 Der unbewusste Gott. Psychotherapie und Religion. 8. Auflage. München: Kösel. FREUD, SIGMUND 1946 Gesammelte Werke. Chronologisch geordnet. Zehnter Band. Werke aus den Jahren 1913-1917. London: Imago Publishing. FREUD, SIGMUND / JUNG, CARL GUSTAV 1974 Briefwechsel. Herausgegeben von William McGuire und Wolfgang Sauer- länder. Frankfurt am Main: Fischer. COCKS, GEOFFREY 1997 Psychotherapy in the Third Reich. The Göring Institute. Second Edition, Revised and Expanded. New Brunswick: Transaction Publishers. HANNAH, BARBARA...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.