Show Less

Die ökonomische Dimension der Inneren Sicherheit

Effiziente Kriminalitätsbekämpfung unter besonderer Berücksichtigung der potenziellen Opfer

Series:

Jürg Weißgerber

Die Gewährleistung der Inneren Sicherheit gilt als zentrale Legitimationsgrundlage für staatliches Handeln. Trotz hoher öffentlicher und privater Ausgaben ist eine systematische Behandlung durch die Ökonomie bisher nicht erfolgt. Diese Arbeit leistet einen Beitrag, um diese Lücke zu schließen. Ausgehend von einer ökonomischen Fundierung des Begriffs der Inneren Sicherheit wird die Rolle des Staates bei der Gewährleistung der Inneren Sicherheit betrachtet. Auf der Grundlage des Entscheidungsmodells potenzieller Straftäter werden Erkenntnisse für eine effiziente Kriminalitätsbekämpfung gewonnen. Als Kern der Arbeit wird die Nachfrage der potenziellen Opfer nach Sicherheitsleistungen modelliert. Die einzelnen Ansätze werden in einem Gesamtmodell der Inneren Sicherheit zusammengeführt.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

5 Die Perspektive der potenziellen Opfer

Extract

Im Rahmen dieses Kapitels werden die potentiellen Opfer in den Mittelpunkt der Analyse gestellt. Zunächst wird die Nachfrage nach privaten Sicherheitsgü- tern unter Unsicherheit modelliert (5.1). Anschließend werden diese Ansätze auf die Modellierung der Nachfrage nach öffentlichen Gütern übertragen (5.2). In Abschnitt 5.3 geht es um die Substitutionsbeziehungen zwischen privaten und öffentlichen Sicherheitsgütern. Zum Schluss werden externe Effekte bei privaten Sicherheitsgütern thematisiert (5.4). 5.1 Nachfrage nach privaten Sicherheitsgütern unter Unsicherheit Als Ausgangspunkt wird für die folgenden Überlegungen die Perspektive von Individuen gewählt, die dem Risiko ausgesetzt sind, Opfer einer kriminellen Handlung zu werden. Als rationale Individuen werden sie diese Gefahr nicht hinnehmen, sondern Maßnahmen zum Umgang mit dem Risiko ergreifen. Zu- nächst wird in Abschnitt 5.1.1 erläutert, welche Möglichkeiten den Individuen grundsätzlich als Reaktion auf die Existenz von Risiken zur Verfügung stehen. Besondere Bedeutung kommt dabei dem Erwerb von Versicherungsleistungen zu, die in Abschnitt 5.1.2 betrachtet werden. Da im Bereich der Inneren Sicher- heit häufig sogenannte unersetzliche Güter (wie Leib und Leben oder wertvolle Einzelstücke) bedroht sind (Abschnitt 5.1.3), werden regelmäßig über Versiche- rungsleistungen hinausgehende Maßnahmen ergriffen. Einerseits gehört dazu die Nachfrage nach Sicherheitsgütern, die die Höhe des zu erwartenden Verlusts reduzieren, wie z. B. Tresore oder Schusswaffen. Andererseits werden Sicher- heitsgüter erworben, die die Höhe des Risikos selbst reduzieren, wie z. B. Schutzzäune und Wachdienste. Diese beiden Güter werden in den...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.