Show Less

Imaginationen der inneren Welt

Theologische, psychologische und ästhetische Reflexionen zur spirituellen Dimension der Kunst

Series:

Edited By Wilhelm Gräb and Jérôme Cottin

Die zeitgenössische Kunst ermöglicht religiöse Erfahrung. So ist zu beobachten, dass die Kirchen ihre Räume dem künstlerischen Schaffen der Gegenwart öffnen. Sie integrieren die ästhetische Ausdruckskultur unserer Zeit in den religiösen Raum wie auch in die gottesdienstliche Feier und gestalten sie auf diese Weise um. Die Beiträge dieses Bandes reflektieren diese dialektische Bewegung. Sie leisten damit einen theoretischen Beitrag zur Praxis einer neuen Religionsästhetik, in der die spirituelle Dimension der Kunst ebenso Anerkennung finden soll wie die ästhetische Dimension der Religion.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Johannes Stückelberger: Zeitgenössische Kunst und religiöse Erfahrung

Extract

Zeitgenössische Kunst und religiöse Erfahrung Johannes Stückelberger, Bern Religion ist auch in der Moderne und in der Gegenwart ein Thema der bildenden Kunst. Doch nicht dass dies so ist, soll uns hier beschäftigen, sondern vielmehr die Frage, wie die modernen und zeitgenössischen Künstlerinnen und Künstler religiöse Themen aufgreifen und zu ihrem Gegenstand machen. Welcher Mittel und Sprachen bedient sich die gegenwärtige Kunst in der Auseinandersetzung mit Religion? Auf welche Weise vermitteln oder ermöglichen zeitgenössische Kunstwerke religiöse Erfahrungen? Wie sind diese Kunstwerke überhaupt zu lesen, wie kann man über sie sprechen, wie sind sie adäquat zu deuten? In der Beantwortung dieser Fragen sehe ich eine der Hauptaufgaben der Kunstge- schichte im Gespräch mit der Theologie. Wie sich beim Betrachten von Kunst- werken religiöse Erfahrungen einstellen, das ließe sich auch an älterer Kunst diskutieren. Hier möchte ich jedoch den Fokus für einmal auf Beispiele der zeit- genössischen Kunst richten. Wenn ich von religiöser Erfahrung spreche, so mei- ne ich damit jegliche Form der Auseinandersetzung mit Religion. Wer sich mit Religionen beschäftigt, fragt danach, was diese leisten, wovon sie handeln, wel- chen Ort sie in unserer Gesellschaft einnehmen, wie sie uns berühren, uns be- treffen, uns unbedingt angehen. Wie muss man sich das Verhältnis von zeitgenössischer Kunst und religiö- ser Erfahrung vorstellen, und wie kann man darüber sprechen? Ist zeitgenössi- sche Kunst Darstellung, Ausdruck, Medium, Katalysator,...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.