Show Less

Deutsche und Polen im Kontakt

Sprache als Indikator gegenseitiger Beziehungen

Series:

Edited By Edyta Grotek

Im Fokus dieses Bandes steht die Problematik der gegenseitigen Beziehungen zwischen Deutschen und Polen und deren sprachliche Realisierung. Der Band stellt eine Sammlung von Beiträgen dar, welche versuchen, die gegenseitigen Sprachkontakte mittels disziplinspezifischen Instrumenten aufzudecken und zu analysieren. Der Leser findet hier sozio- und textlinguistisch orientierte Artikel sowie diskursanalytische und lexikographische Beiträge, die dem Thema des breit zu verstehenden Grenz-/Kontaktraumes zwischen Deutschland und Polen, Deutschen und Polen und der deutschen und der polnischen Sprache im Laufe der Jahrhunderte nachgehen.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Agnieszka Frączek (Warszawa): Von den Unvollkommenheiten der Makrostruktur aufgrund des Celaryus von Andrzej Faber aus dem 18. Jahrhundert

Extract

Von den Unvollkommenheiten der Makrostruktur aufgrund des Celaryus von Andrzej Faber aus dem 18. Jahrhundert Agnieszka Frączek (Warszawa) O niedoskonałościach makrostruktury na podstawie osiemnastowiecznego „Celaryusa” Andrzeja Fabera. Niemiecko-polskie spotkania językowe zrealizowane zostały w niniejszym artykule z punktu widzenia leksykografa oraz stosowanych w tej dziedzinie instrumentów badawczych. Autorka analizuje „Celaryus polski” Andrzeja Fabera, wskazując na niedoskonałości w makrostrukturze omawianego słownika polsko-niemieckiego. Niedoskonałości te wynikają w dużej części z błędnie przyjętej etymologii. Analizowany słownik badany jest pod kątem konsekwencji w zastosowanej makrostrukturze, a także przyjazności dla użytkownika, przede wszystkim zaś dla użytkownika niemieckojęzycznego. Einleitung Der Celaryus polski von Andrzej Faber wurde von der Druckerei Gottfried Tramp in Brieg herausgegeben. Das Wörterbuch zählt 768 nummerierte Seiten, das Titelblatt und das 6 Seiten starke Vorwort sind nicht nummeriert. Die Frage nach dem Entstehungsjahr von Celaryus lässt sich nicht eindeutig beantworten. Im Wörterbuch gibt es keine Auskunft über das Jahr seiner Herausgabe oder eine Notiz über das Datum der Beendigung des Werkes – Faber hat das Vorwort nicht datiert, jegliches Datum fehlt ebenfalls auf dem Titelblatt. Die in der Fachliteratur angeführten Informationen sind unter- dessen abweichend. Die Quellen sind sich nur darüber einig, dass der Celaryus nach 1717 im Druck erschienen ist. Diese Information stammt u. a. von Estreicher (Estreicher 1891-1951, Bd. XVI: 148)1 und wurde von anderen Forschern (z.B. Londzin 1924: 66, Schröder 1987-1995:...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.