Show Less

Demographie von Migranten in Deutschland

Series:

Martin Kohls

Die Arbeit wurde mit dem Hauptpreis in der Kategorie Doktorarbeit im Rahmen des Allianz Nachwuchspreises für Demographie ausgezeichnet.
Deutschland ist ein Zuwanderungsland. Der Anteil von Personen mit Migrationshintergrund wird bis zum Jahr 2030 auf mindestens 25 Prozent steigen, wie erstmals vorgelegte Schätzungen zeigen. Im Buch werden Erkenntnislücken zum demographischen Verhalten von Migranten in Deutschland geschlossen und dahinterstehende Zusammenhänge erhellt. Dabei erfolgt eine gemeinsame Analyse der Sterblichkeit und des generativen Verhaltens anhand verschiedener Datengrundlagen. Die Erkenntnisse der Arbeit liefern eine wichtige Planungsgrundlage für effektive Gesundheits- und Integrationspolitiken. Dies ist vor allem wichtig, weil die Integration der nach Deutschland zugewanderten Migrantinnen und Migranten eine der bedeutenden aktuellen und zukünftigen gesellschaftlichen Herausforderungen darstellt.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Literaturverzeichnis

Extract

Abbasi-Shavazi, Mohammad J./McDonald, Peter (2000): Fertility and Multicul- turalism: Immigrant Fertility in Australia, 1977-1991, in: International Migration Review, 34, 215-242. Abbasi-Shavazi, Mohammad J./McDonald, Peter (2002): A comparison of ferti- lity patterns of European immigrants in Australia with those in the count- ries of origin, in: Genus, 58, 53-76. Abraido-Lanza, Ana F./Dohrenwend, Bruce P./Ng-Mak, Daisy S./Turner, J. Blake (1999): The Latino mortality paradox: a test of the “salmon bias” and healthy migrant hypotheses, in: American Journal of Public Health, 89, 1543-1548. Acker, Kristin (2010): Vorausberechnung der Bevölkerung mit Migrationshin- tergrund in Bayern bis 2020, in: Beiträge zur Statistik Bayerns, Heft 540. München: Bayerisches Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung. Alders, Marteen (2000): Cohort fertility of migrant women in the Netherlands. Paper for the BSPS-NVD-URU Conference 2000. Utrecht: Statistics Netherlands. Online: [http://www.cbs.nl/NR/rdonlyres/DFC60648-6E68- 428D-9481-F16978D62C77/0/ papernvd31080001.pdf], Zugriff: 18.11. 2011. Alt, Jörg (2003): Leben in der Schattenwelt. Problemkomplex illegale Migrati- on. Karlsruhe: von Loeper. Altenhofen, Lutz/Weber, Ingberg (1993): Mortalität der ausländischen und der einheimischen Bevölkerung in der Bundesrepublik Deutschland, in: Sozi- al- und Präventivmedizin, 38, 222-230. Andersson, Gunnar (2004): Childbearing after migration: fertility patterns of foreign-born women in Sweden, in: International Migration Review, 38, 747-774. Anson, Jon (2002): Immigrant Mortality in Belgium: The Person and the Place, in: Archiv Public Health, 60, 1-21. Aparicio, Mary L./Döring, Angela/Mielck, Andreas/Holle, Rolf (2005): Unter- schiede zwischen Aussiedlern und der übrigen deutschen Bevölkerung bezüglich Gesundheit, Gesundheitsversorgung und Gesundheitsverhalten: eine vergleichende Analyse anhand des KORA-Surveys 2000, in: Sozial-...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.