Show Less

Das Problem der Kurvenanpassung

Das Balancieren der Ansprüche der Einfachheit und der Genauigkeit

Series:

Jens Paulßen

Gibt es ein verlässliches Entscheidungskriterium für die Wahl des Kurventyps bei einer Kurvenanpassung? Lässt sich Ockhams Rasiermesser vermittels dieses Kriteriums rechtfertigen? Existiert für dieses Kriterium eine wissenschaftstheoretische Rechtfertigung? Diese Fragen bilden das Zentrum des Problems der Kurvenanpassung. In dieser Arbeit werden die Lösungsansätze von Turney sowie Forster und Sober analysiert. Dabei werden gewisse Schwächen der Konzepte herausgearbeitet. Der Kern der Arbeit besteht aus der Entwicklung eines alternativen Lösungskonzepts, dessen Verlässlichkeit durch die bereits zuvor zur Analyse der bekannten Konzepte durchgeführten Computersimulationen aufgezeigt wird und das sich darüber hinaus wissenschaftstheoretisch rechtfertigen lässt. Forsters und Sobers Konzept basiert auf dem Akaike Information Criterion (AIC). Das hier entwickelte Konzept basiert hingegen auf dem Bayes Information Criterion (BIC). In dieser Arbeit werden abschließend erneute Computersimulationen durchgeführt, mithilfe derer die Qualität der bislang verwendeten Kriterien (AIC, BIC und Kreuzvalidierung) für den Fall kleiner Datenmengen analysiert werden.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Literaturverzeichnis

Extract

[1] Akaike, H. (1969): Fitting autoregressive models for prediction. Annals of the Institute of Statistical Mathematics, Volume 21, Number 1, S. 243-247 [2] Akaike, H. (1973): Information Theory and an Extension of the Maxi- mum Likelihood principle. 2nd International Symposium of Information Theory, S. 267-281. [3] Benedix, Roland (2006): Bauchemie - Eine Einführung in die Chemie für Bauingenieure. (3. durchges. und akt. Auflage, Januar 2006), B. G. Teubner Verlag, Wiesbaden [4] Bickel, P.J.; Freedman, D.A. (1981): Some Asymptotic Theory for the Bootstrap. The Annals of Statistics, 9, 1981, S. 1196-1217 [5] Bierens, Herman J. (2006): Information Criteria and Model Selection. http://econ.la.psu.edu/ hbierens/INFORMATIONCRIT.PDF [6] Bortz, Jürgen (1993): Statistik. Für Sozialwissenschaftler. Springer, Berlin (4., neu bearbeitete Auflage) [7] Braitenberg, Valentin; Hosp, Inga (Hg.) (1995): Simulation - Computer zwischen Experiment und Theorie. Rowohlt, Reinbek bei Hamburg [8] Bronstein, I. N.; Semendjajew, K. A.; Musiol, G.; Mühlig, H. (1999): Ta- schenbuch der Mathematik. Verlag: Harri Deutsch, Frankfurt am Main [9] Burnham, Kenneth P.; Anderson, David R. (2004): Multimodel Inference: Understanding AIC and BIC in Model Selection. Sociological Methods Research, 33, S. 261-304 [10] de Boor, Carl (1990): Splinefunktionen. Birkhäuser Verlag, Basel [11] Draper, N. R.; Smith, H. (1966): Applied regression analysis. John Wiley and Sons, Inc., New York [12] Efron, B. (1979): Bootstrap Methods: Another Look at the Jackknife. The Annals of Statistics, Vol. 7, No. 1, 1979, S. 1-26 262 Literaturverzeichnis [13] Efron, B.; Tibshirani, R. (1993): An introduction to the bootstrap. Chap- man and Hall,...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.