Show Less

Die Anwendung des ABGB in Italien im 19. Jahrhundert und seine historischen Aspekte

Series:

Daniele Mattiangeli

Die Geschichte des ABGB und seine Ausstrahlungen auf andere Rechtsordnungen in den vergangenen 200 Jahren sind ein sehr wichtiges Phänomen, das eine eigene Vertiefung und Überprüfung verdient. In dieser Forschungsarbeit wird die Umsetzung des ABGB in Nord-Italien untersucht, im Vergleich mit den vorhergehenden romanistischen Grundlagen des Rechts in den betroffenen Regionen und weiteren Einflüssen von ausländischen Gesetzgebungen, die in derselben Periode entstanden sind. Somit versucht dieses Buch ein wenig mehr Klarheit in historischem und juristischem Sinn über die Umsetzung des österreichischen Rechts in Nord-Italien im 19. Jahrhundert zu schaffen.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Vorwort des Autors

Extract

Zahlreiche Veranstaltungen wurden in den letzten Monaten anlässlich der 200 Jahr-Feier des ABGB organisiert. Für das aktuelle österreichische Privatrecht ist die aktuelle Diskussion über die Reformbedürfnisse des ABGB im heutigen eu- ropäischen Panorama sicher bedeutend. Die Geschichte des ABGB und seine Ausstrahlungen auf andere Rechtsordnungen in den vergangenen 200 Jahren sind jedoch ebenfalls ein sehr wichtiges Phänomen, das eine eigene Vertiefung und Überprüfung verdient. Aus diesem Grund, und auch um gemeinsame roma- nistische Wurzeln des ABGB in einer vergleichenden europäischen privatrecht- lichen Perspektive zu untersuchen, hat Prof. J. M. Rainer vor drei Jahren ein Forschungsprojekt ins Leben gerufen, um diese Doppelproblematik zu untersu- chen. Dieses Forschungsprojekt wurde vom FWF unterstützt, im Rahmen des Projektes ist unter anderem dieses Buch entstanden. Untersucht wird die Umsetzung des ABGB in Nord-Italien und die darauf- folgenden Ergebnisse, im Vergleich mit den vorhergehenden romanistischen Grundlagen des Rechts in den betroffenen Regionen und weiteren Einflüssen von ausländischen Gesetzgebungen, die in derselben Periode entstanden sind. Somit versucht dieses Buch ein wenig mehr Klarheit in historischem und juristi- schem Sinn über die Umsetzung des österreichischen Rechts in Nord-Italien im XIX. Jahrhundert zu schaffen. Für die Entstehung und die Realisierung dieses Buches bin ich vielen Kolle- gen sehr dankbar. An erster Stelle möchte ich mich bei meinem Lehrmeister und Doktorvater Prof. Michael Rainer für die Idee und Initiative zu diesem Projekt, und die Möglichkeit, darin mitzuwirken, bedanken. Prof. Friedrich Harrer hat mich bei der Untersuchung...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.