Show Less

«Leidender Gerechter» und «Diener aller»

Der Tod Jesu in Mk 8,27-10,52 im Gespräch mit Oscar Romero und Emmanuel Lévinas

Series:

Birgit Opielka

Auf der Suche nach der markinischen Deutung des Todes Jesu nimmt diese Untersuchung den Mittelteil des Evangeliums mit der vom Evangelisten gestalteten Abfolge aus drei Leidensankündigungen und Aufrufen zu Kreuzesnachfolge und gegenseitigem Dienen in den Blick. Mit den Ankündigungen von Leiden und Auferstehung fand der Evangelist eine Deutung des Todes Jesu nach dem alttestamentlichen Konzept des «leidenden Gerechten» vor. Durch die redaktionelle Anordnung der Stoffe erscheint der Tod Jesu darüber hinaus als letzte Konsequenz seines Dienstes an allen. Das Lebenszeugnis des Märtyrerbischofs O. Romero und Gedanken des jüdischen Philosophen E. Lévinas verleihen der markinischen Todesdeutung Tiefe und Profil und zeigen ihre Aktualität im heutigen gesellschaftlichen Kontext auf.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Dank

Extract

Mein Dank gilt allen, durch deren Hilfe dieses Buch ermöglicht wurde: an erster Stelle meinem Doktorvater Prof. em. Dr. Hermann-Josef Venetz für seine kompetente und geduldige Begleitung und für manchen weiterführenden Gedankenanstoß. P. Dr. Johannes Beutler SJ, Professor Emeritus der Philosophisch-Theologi- schen Hochschule St. Georgen in Frankfurt und des Päpstlichen Bibelinstituts in Rom, danke ich für jahrelange freundschaftliche und kollegiale Verbundenheit, für seinen wissenschaftlichen Rat sowie für die Aufnahme in die vorliegende Reihe. Prof. Dr. Ansgar Wucherpfennig SJ verdanke ich den Hinweis auf die “Perseus Digital Library”. Dr. Carolin Letz hat mir geholfen, diese Arbeit in die richtige Form zu bringen. Danken möchte ich auch meinen Vorgesetzten im Ordinariat des Bistums Lim- burg, Herrn Domkapitular Helmut Wanka, Pfr. Willi Hübinger †, Herrn Weih- bischof Dr. Thomas Löhr und vor allem Herrn Werner Heukäufer, ehemaliger Referent für die Gemeinden anderer Muttersprache im Bistum Limburg, für sein ausdauerndes und verständnisvolles Entgegenkommen. Ich danke meinen Kol- leginnen und Kollegen im kirchlichen Dienst, besonders Herrn Dr. Gerardo Vanegas, der mir in den letzten Monaten meiner Dissertation, wo immer er konnte, Arbeit abgenommen hat. “Last but not least” danke ich allen Freundinnen und Freunden, die mich in die- sem Projekt immer wieder bestätigt und ermutigt haben, und meiner Familie, allen voran meinem Ehemann Matthias, meinen Eltern und Schwiegereltern für ihre tatkräftige Unterstützung bei der Kinderbetreuung. Danken möchte ich auch unseren Kindern Elisabeth und Emmanuel, die auf...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.