Show Less

Joseph Strauß

Kommentiertes Werkverzeichnis

Franz Mailer

Die Kompositionen von Joseph Strauß (1827-1870) als klingendes Buch seines Jahrhunderts, seiner persönlichen, politischen und gesellschaftlichen Beziehungen, Träume und Hoffnungen im Spiegel seiner mehr als 280 Kompositionen. Der geniale Musiker war «ausgelassen fröhlich mit den Fröhlichen, aber ernst und visionär im Kreise seiner Kunst». Das wurde in kurzen Einführungen in allen seinen Werken dargestellt.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

L. Die Lachtaube. Polka Mazur, op. 117- Lustschwärmer. Walzer, op. 91

Extract

L Die Lachtaube. Polka Mazur, op. 117 Im Karneval 1862 hat Joseph StrauB seine neue Polka Mazur , Die Lachtaube" zum ersten Male aufgefiihrt. Wie seine Aufzeichnungen und die Notizen des Homisten Franz Sabay Ubereinstimmend bestlitigen, hat die Urauffilhrung des Werkes beim Maskenball am 19. Februar 1862 im Theater an der Wien stattge- funden. In der Ballnacht herrschte in dem Uberfiillten Theatergebliude ein derar- tiger Trubel, daB die feinsinnig gestaltete Polka Mazur wohl kaum beachtet wor- den ist. AngekUndigt war das Werk schon fiir den Maskenball am 22. Januar 1862 im Sofiensaal. Aber bei dieser Veransta1tung scheint Joseph StrauB keine Ge1egenheit gefunden zu haben, das schwierige Werk zu prlisentieren. Das Gurren der in Europa in freier Wildbahn nicht vorkommenden, aber in vielen Gegenden als Haustier im Klifig gehaltenen Taube klingt wie ein Kichem. Das hat dieser ZUchtung den Namen gegeben. Eine prlichtige ,Lachtaube" ist auch auf dem Titelblatt der am 1. Mai 1862 im Verlag Carl Haslinger quondam Tobias erschienenen Klavierausgabe der Polka Mazur zu sehen. Ein kichemdes Gurren kann man aus dem geschickt instrumentierten Werk- bei einiger Fantasie und gutem Willen - auch heraush5ren. Die ,Lachtaube" hielt sich nur einen Sommer lang im Repertoire der StrauB- Kapelle, dann wurde sie ins Archiv und in die Bibliotheken verbannt. Dort hat sie auch Uberlebt. Lanciers-Quadrille, op. 64 Im Tanzlexikon, das Otto Schneider im Jahr 1985 im Verlag BrUder Hollinek, Wien, herausgegeben hat, findet sich unter dem Stichwort ,Lanciers" folgende Definition: ,Lanciers, auch Quadrille a Ia cour genannt, ist ein Kontretanz, der von...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.