Show Less

Politik, Bildung und soziale Gerechtigkeit

Perspektiven für eine demokratische Gesellschaft

Series:

Heinz Sünker

Angesichts der gegenwärtigen Diskussionen um die PISA-Ergebnisse in Deutschland zeigt sich erneut die Notwendigkeit, Grundfragen des Verhältnisses von Bildungstheorie und Bildungspolitik zu analysieren. Eine wesentliche Herausforderung für die sich als demokratisch verstehende bundesrepublikanische Gesellschaft stellt dabei die Erkenntnis dar, dass offensichtlich bis heute die Reproduktion sozialer Ungleichheit mit Hilfe des Bildungssystems ungebrochen funktioniert. Auf die Tagesordnung gerät damit die Frage nach dem Zusammenhang von Bildung, Politik und sozialer Gerechtigkeit, um Bedingungen und Perspektiven einer substantiell demokratischen Gesellschaft zu klären. Zudem bleibt die Erkenntnis unhintergehbar, dass Bildungspolitik Gesellschaftspolitik ist, mit der Lebenschancen und Lebensqualität vermittelt bzw. zugewiesen werden.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

VII. Heinz-Joachim Heydorn: Bildungstheorie als Gesellschaftskritik. 108

Extract

VII. Heinz-Joachim Heydorn: Bildungstheorie als Gesellschaftskritik 1. Westlicher Marxismus ,Miindigkeit als Begriff ist leer; das Problem ihrer Verwirklichung wird zur entscheidenden Frage der Bildungstheorie. Theorie ist ein Kom- pass, sie lost von der Verhaftung, von der unmittelbaren, sinnlichen Determination. Sie weist auf eine Verwirklichung, die noch verborgen ist, aber als Moglichkeit unterliegt, fur die es eine Spur gibt. Sie beweist Entzweiung. Das Konkrete und das Abstrakte finden nicht zueinander, doch wird sie selber zum Hinweis, dass die Zerkliiftung iiberwunden werden kann. Sokrates fand den Begriff des Menschen, aber der Begriff war noch leer, die Vernunft war noch untergetaucht. Er konnte ihn nur finden, wei/ er in uns selber ist. Die Bedingungen waren reif fOr den Beg riff, aber noch nicht fur seinen In halt. Sokrates gab eine Moglichkeit an" (Heydorn 1980: 103; vgl. Muller 1977: 209 ff). Architektur sowie Leitmotivik dieses Heydornschen Textes zeigen die Verweisungszusammenhange auf, innerhalb dessen fi.ir ihn Bil- dungstheorie als Gesellschaftskritik zu fundieren ist: Das mit Rekurs auf die alteuropaische Tradition formulierte Projekt Heydorns macht dessen praxisphilosophische Verortung im Rahmen der Marxismus- Debatte deutlich, beinhaltet die bildungstheoretische Reformulie- rung des Programms der Verwirklichung der Philosophie. Bildungs- theorie findet sich damit nicht nur auf der Hohe des Begriffs von Bildung, sondern zugleich auf der Hohe gesellschaftstheoretischen Denkens wieder, vermag so einzuholen, was von Adorno in der 1959 veroffentlichten , Theorie der Halbbildung" als Notwendigkeit aufge- geben wurde: , Was aus Bildung wurde und nun als eine Art negati- ven objektiven Geistes, keineswegs nur in Deutschland, sich sedi- mentiert, ware...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.