Show Less

Aspekte der Kinder- und Jugendliteratur

Genres – Formen und Funktionen – Autoren

Series:

Gerhard Haas

Von mehreren Ansätzen aus stellt der Verfasser das lange vernachlässigte Thema ‘Phantastik’ im Bereich der Kinder- und Jugendliteratur zur Diskussion und versucht, eine tragfähige Theorie der Genres ‘Phantastik’, ‘Fantasy’ und ‘Science Fiction’ zu entwickeln. Daneben werden weitere zentrale Aspekte der Literatur für junge Menschen wie: ‘Dritte Welt im Jugendbuch’, ‘Bestseller’, ‘Das Thema Reisen in der Kinder- und Jugendliteratur’, ‘Das Tierbuch’, ‘Funktionen der Kinder- und Jugendliteratur’ sowie Beiträge zum Werk von Otfried Preußler und Willi Fährmann vorgestellt.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Vorbemerkung 7

Extract

VoRBEMERKUNG Die folgenden, zwischen 1978 und 2000 in Zeitschriften, Tagungsdokumen- tationen oder Sammelpublikationen erschienenen Texte hier in Buchform noch einmal vorzulegen, bedarf der Rechtfertigung. Zum einen ist die wissenschaft- liche Diskussion weitergelaufen; sie in die vorliegenden Beitrage einzuarbei- ten, hatte bedeutet, ein vollig neues Buch zu schreiben. Zum andern sind glei- cherweise im Bereich der Primarliteratur manche der analysierten Beispiele in- zwischen vom Markt oder kaum noch im Blick, und auch hier hatte eine Ak- tualisierung im Rahmen der vorgegebenen Konzeption groBe Probleme berei- tet. Fiir den Band mag aber sprechen, dass er dem Leser einen raschen Zugriff auf Texte ermoglicht, die aus historischen oder argumentationsgeschichtlichen Grunden fur die Weiterentwicklung der zeitgenossischen wissenschaftlichen Diskussion von Nutzen sein konnen, verbinden sich doch mit den hier ver- sammelten Aufsatzen immer wieder bis in die Gegenwart herein wirkende For- schungs- und Interpretationsimpulse. Das gilt in besonderer Weise fur die Beschaftigung mit dem Gegenstand 'Phantastik', die - sieht man von der Do- kumentation der franzosischen, englischen und polnischen Theorieansatze in Rein A. Zondergelds Almanach der phantastischen Literatur PHAICON (1974ff.) ab -mit dem wieder abgedruckten Beitrag in WIRKENDES WORT von 1978 einen konstruktiven und zu aktiver Stellungnahme herausfordernden AnstoB erhielt. Dem Versuch, diese Diskussion auch im Bereich der Kinder- und Jugendli- teratur heimisch zu machen, gelten dann die weiteren, zusatzlich mit einem Ausblick auch ins didaktische Feld versehenen Texte zu verschiedenen Vari- anten des Themas. In dieser Biindelung werden allerdings aus den jeweiligen Publikations- und Argumentationssituationen heraus resultierende Uberschnei- dungen und Wiederholungen sichtbar, die den...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.