Show Less

Das Kollisionsrecht der Forderungsabtretung

UNCITRAL-Abtretungskonvention und Rom I-Verordnung

Series:

Dorothea Heine

Das Buch beschäftigt sich mit dem Internationalen Privatrecht der Forderungsabtretung. Im Mittelpunkt steht die für den Wirtschaftsverkehr bedeutsame und zugleich umstrittene Frage, welchem Recht die sogenannten Drittwirkungen einer Abtretung unterliegen sollen. Weder Art. 12 EVÜ noch seine Nachfolgeregelung Art. 14 Rom I-VO regeln diese Frage zureichend. Demgegenüber weist die UNCITRAL-Abtretungskonvention eine entsprechende Kollisionsnorm auf. Mit Blick auf die anstehende Überprüfung von Art. 14 Rom I-VO untersucht die Autorin, ob und inwieweit die in der Konvention enthaltene Regelung auf europäischer Ebene zu befürworten ist und ob sie sich im Gesamtgefüge der übrigen bei einer Abtretung auftretenden Rechtsbeziehungen bewährt. Die Arbeit endet mit einem Vorschlag, wie die Forderungsabtretung in Art. 14 Rom I-VO künftig ausgestaltet werden könnte.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Vorwort

Extract

Die vorliegende Arbeit wurde im Sommersemester 2011 vom Fachbereich Rechtswis- senschaft der Universität Trier als Dissertation unter dem Titel „Das Kollisionsrecht der Forderungsabtretung in der UNCITRAL-Konvention über die Abtretung von For- derungen im internationalen Handel“ angenommen. Die Arbeit wurde im Wesentlichen im Frühjahr 2009 abgeschlossen. Für die Veröf- fentlichung wurde berücksichtigt, dass das EVÜ bzw. die entsprechenden Vorschriften des EGBGB mittlerweile keine Gültigkeit mehr haben. Neue Literatur konnte teilweise noch bis Anfang 2012 eingearbeitet werden; einen Anspruch auf vollständige Erfas- sung kann die Arbeit jedoch nicht erheben. Die Veröffentlichung meiner Dissertation möchte ich dazu nutzen, all denjenigen mei- nen herzlichen Dank zukommen zu lassen, die zu ihrem Gelingen beigetragen haben. Mein besonderer Dank gilt meinem Doktorvater, Herrn Prof. Dr. Bernd von Hoff- mann, für seine wertvollen Anregungen und Ratschläge und die gute Betreuung und Unterstützung meiner Arbeit, deren Veröffentlichung er leider nicht mehr miterleben konnte. Herrn Prof. Dr. Jan von Hein danke ich für die zügige Erstattung des Zweitgutachtens sowie für seine Bereitschaft, kurzfristig als Prüfer für das Rigorosum zur Verfügung zu stehen. Herzlich bedanken möchte ich mich ferner bei Herrn Prof. Dr. Meinhard Schröder und allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Instituts für Umwelt- und Technikrecht der Universität Trier (IUTR) für die sehr angenehme und freundschaftliche Arbeitsat- mosphäre, die das Entstehen eines großen Teils der Arbeit während meiner dortigen Zeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.