Show Less

Die christliche Gemeinschaftsschule in Baden

Historie und Rechtsprobleme

Series:

Johanna Bäcker

Die Arbeit beschäftigt sich mit der christlichen Gemeinschaftsschule in Baden. Zunächst wird die Historie dieser Schulform dargestellt und es wird auf die theologischen und politischen Herausforderungen hingewiesen, der sie sich gegenübergestellt sah. Die Arbeit zeigt die geschichtliche Entwicklung der christlichen Gemeinschaftsschule in Baden auf. Im Weiteren setzt sie sich mit dem Kernproblem der Verfassungsmäßigkeit auseinander und greift den Wunsch nach einer neuen Verwaltungsvorschrift zur praktischen Ausgestaltung der christlichen Gemeinschaftsschule badischer Prägung in Baden-Württemberg auf. Die Arbeit schlägt schließlich eine Reform der Verwaltungsvorschrift auf Grundlage der ursprünglichen Verwaltungsvorschrift vor.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Inhaltsverzeichnis

Extract

A. Einleitung......................................................................................................... 1 B. Die christliche Gemeinschaftsschule badischer Prägung................................ 5 Teil 1. Geschichtliche Entwicklung der christlichen Gemeinschaftsschule in Baden und später Baden-Württemberg................................................. 5 I. Entstehungsgeschichte im 19. und frühen 20. Jahrhundert ............... 5 1. Ausgangspunkt: Säkularisation und konfessionelle Mischbevölkerung – ein fruchtbarer Boden für die Ent- wicklung der Gemeinschaftsschule.............................................. 5 a. Geburtsort der christlichen Gemeinschaftsschule – Blick nach Nassau............................................................................. 6 b. Bedarf an einer neuen Schulform in Baden ............................ 6 aa. Konfessionelle Mischbevölkerung in Baden.................... 6 bb. Die Folge von Mediatisierung und Säkularisation – eine verstärkt einsetzende Reformpolitik ......................... 8 2. Einsetzen der Reformpolitik – Vereinheitlichung des Schulwesens ................................................................................. 8 a. Erneuter Reformbedarf des weiter wachsenden Badens......... 9 aa. Neue Reformziele nach dem Wegfall des Reichs .......... 10 bb. Austritt Badens aus dem Rheinbund – Baden hört auf zu wachsen................................................................ 11 3. Die Entwicklung einer modernen Verfassungsordnung in Baden beginnt............................................................................. 11 4. Scheitern der ersten Versuche der Einführung einer christ- lichen Gemeinschaftsschule in Baden – externe Faktoren als Grund hierfür.............................................................................. 12 a. Der erste Landtag in Baden nimmt 1819 seine Arbeit auf – Forderungen nach einer Fortführung der Reformen werden laut ............................................................................ 14 b. Die Reformen als Streitpunkt................................................ 15 c. Die Konservative gewinnt die Überhand – das Ziel grundlegender Reformen rückt in weite Ferne ..................... 15 d. Thronwechsel und Revolution in Frankreich – neue Hoffnung für Reformen und damit die Einführung der Simultanschule? .................................................................... 16 e. Kehrtwende in der Badischen Politik – Neuwahl des Landtags von 1831 ................................................................ 17 Inhaltsverzeichnis X f. Erneute Rückkehr zu einer konservativeren Politik nachdem auf Bundesebene...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.