Show Less

Die Charaktere aus Goethes «Wilhelm Meisters Lehrjahre» bei Anton Rubinstein und Hugo Wolf

Mit einer Analyse der Rezeptionsgeschichte der lyrischen Einlagen des Romans

Matthies Andresen

Hugo Wolf und Anton Rubinstein nehmen hinsichtlich der Vollständigkeit ihrer Vertonungen der Gedichte aus Goethes Wilhelm Meisters Lehrjahre eine Sonderstellung ein. Ihre im Abstand von nur 16 Jahren entstandenen Kompositionen werden erstmalig jeweils als einheitlicher Korpus untersucht. Dabei findet die Analyse fächerübergreifend auf literatur- und musikwissenschaftlicher Ebene statt. Im Zentrum der literarischen Untersuchung steht die Charakterdarstellung, die dann in Verbindung mit den verschiedenen Vertonungen betrachtet wird. Eine Hinführung zum Thema erfolgt durch die Untersuchung der Rezeptionsgeschichte der lyrischen Einlagen des Romans, wobei alle Quellentexte vollständig wiedergegeben werden.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Inhaltsverzeichnis

Extract

1. Einleitung ...................................................................................... 13 2. Literarische Rezeptionsgeschichte der Lieder und Gedichte ........ 21 2.1 Der Briefwechsel zwischen Goethe und Schiller ................ 23 2.2 Christian Gottfried Körner, Wilhelm v. Humboldt und Ludwig F. Huber ................................................................. 27 2.3 Die Philologen Karl Morgenstern und Johann Caspar Friedrich Manso .......................................... 32 2.4 Johann Gottfried Herder, Karl Ludwig von Knebel und Friedrich Heinrich Jacobi (Emkendorfer Kreis) ................. 38 2.5 Zeitschriften und Kuriosa ................................................... 41 2.6 Friedrich Schlegel ............................................................... 50 2.7 Friedrich von Hardenberg (Novalis) ................................... 55 2.8 Friedrich Wilhelm Joseph Schelling ................................... 57 2.9 Jean Paul ............................................................................. 58 2.10 Joseph Görres ...................................................................... 61 2.11 Die Folgezeit der Wanderjahre und ihr Einfluss auf die Lehrjahre ................................................................ 62 2.12 Heinrich Gustav Hothos hegelianische Sicht und Theodor Mundts jungdeutsche Antwort ...................... 65 2.13 Bettina von Arnim .............................................................. 69 2.14 Karl Rosenkranz ................................................................. 71 2.15 Ferdinand Gregorovius und Georg Gottfried Gervinus ...... 75 2.16 Julian Schmidt ..................................................................... 77 2.17 Adolf Schöll ........................................................................ 80 2.18 Weitere Erwähnungen des Wilhelm Meister ab 1877 ......... 81 2.19 Zusammenfassung der ausgelassenen oder gekürzten Textstellen in den gesammelten Dokumenten zur Wirkungsgeschichte des Wilhelm Meister bei Gille und Mandelkow .................................................................. 84 2.20 Schlussbemerkung zur Rezeptionsgeschichte ..................... 86 10 3. Darstellung der einzelnen Charaktere in Anton Rubinsteins Opus 91: Die Gedichte und das Requiem für Mignon aus Goethe’s „Wilhelm Meisters Lehrjahre“ in Musik gesetzt von Anton Rubinstein .................................................................... 89 3.1 Biographie Anton Rubinsteins ............................................ 89 3.2 Rubinsteins Kompositionen: Ein Überblick ....................... 92 3.3 Die Gesänge des Harfners ................................................... 101 3.3.1 ................... 102 3.3.2 ...................... 107 3.3.3 .......................... 111 3.3.4 ! ........................ 114 3.3.5 " # $%%% ....................... 117 3.4 Das Duett des Harfners und Mignons: & $ ' .......................................... 120 3.5 Die Mignon – Lieder ........................................................... 125...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.